04.12.2014

Jahresrückblick 2014 – zum Schreien, Schweigen und Staunen

 

München, 5. Dezember – Was war 2014 wieder für ein Jahr? Rekorde (Helene Fischer), Überraschungen (der letzte „Rock am Ring“ am Nürburgring), Sensationen (Conchita Wurst gewinnt den ESC), Trauerspiele (creative talent meldet Insolvenz an) und ein waschechter Streit (YouTube gegen Indies). Wir waren natürlich stets mittendrin und fassen das Wichtigste aus knapp zwölf Monaten Branche für Sie zusammen – inklusive Statements aller Beteiligten.


Den Artikel zum Jahresrückblick 2014 lesen Sie hier im PDF-Download:


Weitere Themen in der aktuellen „musikmarkt“-Ausgabe:
Rolf Zuckowski hat sich nicht nur dazu entschlossen, seinen kompletten Katalog auf Spotify zu veröffentlichen, er hat auch ein Album für Erwachsene produziert. Klingt unglaublich, ist aber wahr. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie in unserer aktuellen „musikmarkt“-Ausgabe. So viel schon mal vorab: Es handelt sich um ein Weihnachtsalbum, das sich eventuell noch als ideales Geschenk für einen ihrer Liebsten entpuppen könnte.
Auf zwei Seiten präsentieren wir übrigens weitere Geschenktipps, ein Blick ins Heft lohnt sich. Das ist auch das Stichwort in unserem Schwerpunkt zum Thema Auflagenrückgang und neue Medien im Musikjournalismus. Ist Print wirklich tot? Natürlich nicht. Lesen Sie bei uns, warum der Inhalt entscheidender ist als je zuvor.
Und: Der Düsseldorf Congress Sport & Event beweist uns zum Jahresende, dass es nie zu spät ist für einen erfolgreichen Neustart. In diesem Sinne: eine frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr.

Sie möchten musikmarkt kostenlos testen? Ein kostenloses Probeheft können Sie unter www.musikmarkt.de/abozugang bestellen.


Weiter zu Auszügen aus früheren musikmarkt-Premiumausgaben:

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere various