14.10.2011

Spielstätten-Marketing: Gegenwart und Zukunft

 

Eine große Prise "Guerilla", ein wenig "2.0", dann noch zusätzlich etwas "Tour-Promos" – und fertig ist der Marketing-Zaubertrank. Die genaue Zusammensetzung ist aber set je her ein Geheimnis, oder? "Musikmarkt" hat Hallenbetreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Strategien, Projekten und der Zukunft des Spieltstätten-Marketings befragt. Einen Überblick über die aktuelle Situation lesen Sie im Artikel "Die Mischung macht's" (Teil 1) und (Teil 2).

Live Entertainment - Spielstätten-Marketing: Die Mischung macht´s ... (Teil 1)

Live Entertainment - Spielstätten-Marketing: Die Mischung macht´s ... (Teil 2)

Darüber hinaus verraten die einzelnen Hallenbetreiber in den folgenden Interviews Ihre Strategien.

Sally Julian Rothholz (Max-Schmeling-Halle) im Interview

Joachim König (Hannover Congress Centrum) im Interview

Uwe Frommhold (o2 World Hamburg) im Interview

Jochen Meschke (Veranstaltungszentrum Westfalenhallen) im Interview

Johannes Partow (König-Pilsener ARENA) im Interview

Felix Frei (AG Hallenstadion Zürich) im Interview

Arno Hartung (Olympiapark München) im Interview

Jörg Klopfer (Porsche-Arena Stuttgart) im Interview

Christopher Fiori (Commerzbank Arena Frankfurt) im Interview

Henrik Häcker (Messezentrums Salzburg) im Interview

Richard King (Ratiopharm Arena Ulm) im Interview

Rüdiger Mengede (Veltins-Arena) im Interview

Thomas Fenzl (Oberschwabenhallen Ravensburg) im Interview

Stefan Löcher (Lanxess Arena) im Interview

Christof Feneberg (bigbox Allgäu) im Interview

Christof Strimitzer (Messe Congress Graz) im Interview

Joachim E. Thomas (Olympiastadion Berlin) im Interview

Moritz Hillebrand (o2 World Berlin) im Interview

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere MM-Dossier