Bands von A-Z | Gentleman




Act Tonträger
 
 
 



Geburtsdatum   19.04.1975
bürgerlich Tilmann Otto
Combo-Typ Solokünstler
Website www.gentleman-music.com
Social Networks www.myspace.com/gentlemanjourneytojah
Label Polydor/Island Group (PIL), Berlin
Veranstalter Bushhouse Booking GmbH, Köln

Gentleman startete seine Karriere mit der Band Freundeskreis, mittlerweile ist der Reggae-Sänger, der Jamaika seine zweite Heimat nennt, auch solo erfolgreich. 2007 erreichte sein Album "Another Intensity" (Island/Universal) Platz zwei der deutschen Albumcharts. Der Nachfolger "Diversity" kommt am 9. April in die Plattenläden.


Reggae, Ragga/Dancehall



 


 

Gentleman Biografie

Hinter dem bürgerlich angestaubten Namen Tilmann Otto versteckt sich ein leidenschaftlicher Reggae-Musiker. Mit 17 Jahren verschlug es ihn das erste Mal nach Jamaika und aus Tilman Otto wurde Gentleman.

Mit dem Song "Tabula Rasa" trat der Musiker gemeinsam mit der Kombo Freundeskreis 1998 ins Rampenlicht. Ein Jahr später veröffentlicht Gentleman mit "Trodin On" sein erstes Album. Mit "Journey To Jah" kam 2002 der Nachfolger. Im Jahr 2003 ging Gentleman mit der jamaikanischen Far East Band, bei der seine Frau Tamika im Background singt, auf Tour und veröffentlichte aus dem Material ein Live-Album. 2004 nahm seine Karriere noch einmal Fahrt auf. Das Album "Confidence" erreichte auf Anhieb Platz eins der Charts.

Die Karriere des Gentleman hatte eine andere Intensität erreicht und es erscheint nicht verwunderlich, das der Musiker für sein 2007 erscheinendes Album den Titel "Another Intensity" gewählt hat. Damit erreichte er Platz zwei der deutschen Album-Charts. Am 9. April 2010 kam mit "Diversity" Gentlemans sechstes Album in den Handel, erstmals unter dem Label von Universal, zu dem er nach zehn Jahren bei Four Music gewechselt hat.

"Diversity", das ist ein Merkmal unserer Welt und diese Vielschichtigkeit kann ein Segen oder ein Grauen sein - Gentleman sind Themen wie Solidarität, Toleranz, Spritualität und Nächstenlieben ein Anliegen. Nicht nur in seinen Texten verschafft er seinem Wunsch nach mehr Miteinander Gehör, er engagiert sich auch persönlich für seine Ideale. Im Video-Clip zur ersten Single-Auskopplung "It No Pretty" thematisiert er das Thema Gewalt auf drastische Weise und wirbt gleichzeitig in einer Kampagne beim Privatsender RTL II für mehr Zivilcourage.