17.06.2010  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

x-why-z lässt Avatar auf sechs deutsche Städte los

 

Hamburg - Der Veranstalter x-why-z bringt fünf junge Göteborger namens Avatar nach Deutschland. Die Metaller beschallen im September sechs deutsche Städte mit ihrem neuen Songmaterial. Im März erschien nämlich ihr drittes Album "Avatar (S/T)" bei Ar-Express im Vertrieb von Sony Music.

Michael Gustaf Eckerström (Gesang), John Alfredsson (Schlagzeug), Jonas Jarlsby (Gitarre, Gesang), Henrik Sandelin (Bass) und Simon Andersson (Gitarre) gehören bereits seit Jahren zu den erfolgreichsten Metal-Bands in ihrer Heimat. 2006 legten sie ihr Debüt "Thoughts Of No Tomorrow" (Gain/Cargo Records) vor und landeten promt auf Platz drei der schwedischen Metal-Hit-Listen. Auch das Nachfolgewerk "Schlacht" (Gain/Cargo Records) war erfolgreich. Dem deutschen Publikum haben sich die Jungs erst kürzlich als Support von Hardcore Superstar und Warrior Soul präsentiert und starten nun ihre eigene Clubtour.

Tickets gibt es unter anderem auf www.x-why-z.tickets.de und www.eventim.de.

Avatar - live 2010
16.09. München, 59to1
18.09. Stuttgart, Universum
19.09. Frankfurt, Nachtleben
20.09. Köln, Underground
21.09. Berlin, Comet
22.09. Hamburg, Logo

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News

 
 

27.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die neue Musikshow auf ProSieben, "Musicshake by Rea Garvey", ist DOA – Dead On Arrival, wie in Amerika ein Programm genannt wird, das bereits mit der ersten Sendung floppt.

 

27.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nach drei Wochen an der Spitze der deutschen Album-Charts muss Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" nun eine Position durchrutschen. Beerbt wird der Altrocker vom Deutschrapper Kontra K, der mit "Labyrinth" seine erste Pole Position feiert.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Nachdem CTS Eventim das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen hat, ist der Live-Konzern auch erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Umsatz stieg dabei auf 163,2 Millionen Euro – ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Spielstätten

Der Eigentümer hält das Partyprogramm angeblich für „uncool“. Der Fall geht vors Gericht.