11.02.2016  Recorded Music  Messen/Events

c/o pop 2016 bestätigt erste Acts und Programmerweiterung

 

Köln – Vom 24. bis 28. August 2016 findet in Köln wieder die c/o pop statt. Für den Festival-Teil der Konferenz stehen nun die ersten Acts fest. Die parallel stattfindende c/o pop Convention will zudem durch eine Erweiterung des Programms noch mehr internationale Gäste anlocken.

So werden beim c/o pop Festival OK Kid, Zugezogen Maskulin, Hinds, A-WA, Isolation Berlin und Drangsal auftreten. Das komplette Line-up wird im April veröffentlicht. Die Tickets für alle Veranstaltungen des c/o pop Festivals sind ab sofort in limitierter Stückzahl erhältlich.

Neben bekannten Locations wie dem Gloria Theater, der Kölner Philharmonie oder den Sendesälen des WDR liegt in diesem Jahr der Fokus noch stärker auf Open-Air-Konzerten. So sind für den Samstag rund 40 Shows an verschiedenen Orten im und um das Belgische Viertel geplant. Dabei steht die Präsentation deutscher Nachwuchskünstler weiterhin an erster Stelle.

Die Ausdehnung des Programms wird durch eine erstmalige Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglicht. Dies soll deutsche Pop-Künstler beim internationalen Durchbruch unterstützen.

Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der veranstaltenden cologne on pop GmbH, erklärt: "Die erstmalige Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ist Bestätigung dafür, dass sich c/o pop zu einer zentralen Veranstaltung für deutsche Nachwuchskünstler mit internationalem Anspruch entwickelt hat."

"We Are Europe": Austausch der europäischen Festivals

Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Netzwerkprojekt "We Are Europe". Von 2016 an werden hier acht europäische Festivals den Austausch von Künstlern und ihren kulturellen Arbeiten und Ideen fördern. In den kommenden drei Jahren sollen so 56 Projekte und Co-Produktionen entstehen. Als Programmpartner sind in diesem Jahr Vertreter der Festivals "Insomnia" (Norwegen) und "TodaysArt" (Niederlande) zu Gast.

"We Are Europe" wird auch Teil der c/o pop Convention sein. Am 25. und 26. August findet diese erstmals in Kooperation mit dem Interactive Festival in der IHK Köln statt. Auch die Partnerveranstaltung SoundTrack_Cologne (19. bis 23. August) wird mit ihrem Konferenzteil in die IHK Köln ziehen.

Außerdem wird in Zusammenarbeit mit der Agentur Lautstark am 25. August im Rahmen der c/o pop Convention der "Brands & Music Day" über die Bühne gehen. Dieser widmet sich dem Thema Branded Entertainment im digitalen Zeitalter.

2015 kamen 30.000 Besucher zum c/o pop Festival, der Convention-Teil zählte gut 1000 Gäste.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

BMG baut die Service-Leistungen für seine Künstler um den Bereiche Branded Entertainment und Corporate Booking aus. Dafür ist das Musikunternehmen einen Kooperation mit der Agentur Pacific Entertainment Media eingegangen.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Bernd Hocke, General Manager der Edel AG, hat zum heutigen 1. Juli die Edel AG verlassen, um in die Holdinggesellschaften des Edel-Hauptaktionärs und -CEO Michael Haentjes zu wechseln.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit "Alles brennt" nennt Johannes Oerding nun erstmals ein Platin-Album sein Eigen. Das Album vom Januar 2015 hat bereits nach sechs Monaten Gold gemeldet und mittlerweile über 200.000 Abnehmer gefunden. Zudem erreichte die gleichnamige Single mit 300.000 Einheiten Goldstatus.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Das Sony-Music-Label Columbia Records hat die Bee-Gees-Legende Barry Gibb unter Vertrag genommen. Nach einem Überraschungsauftritt beim "Glastonbury Festival" im Rahmen des Coldplay-Sets kündigt Gibb nun die Veröffentlichungs seines zweiten Soloalbums, "In The Now", für Herbst 2016 an.