30.10.2014  Live Entertainment  Messen/Events

bdv lädt zur Mitgliederversammlung nach Berlin

 

Berlin - Am 3. und 4. November lädt der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv) zur Mitgliederversammlung nach Berlin ein. Während am 3. November ein Besuch im Deutschen Bundestag auf dem Plan steht, steigt am 4. November die Mitgliederversammlung, gefolgt von einem öffentlichen Branchenmeeting. Austragungsort ist das Maritim proArte Hotel.

Wie bereits im letzten Jahr startet die Tagung zunächst mit einem "Social Day" für bdv-Mitglieder. Geplant ist dabei ein Besuch im Deutschen Bundestag inkl. eines 45-minütigen Vortrags auf der Besuchertribüne des Plenarsaals mit anschließender Führung durch das Reichstagsgebäude samt Kuppel.

Nach einem Tag hinter den Kulissen im Deutschen Bundestag, stehen am 4. November wieder zahlreiche Branchenthemen im Fokus der bdv-Tagung. Am Vormittag geht üblicherweise die interne Mitgliederversammlung über die Bühne, bevor dann am Nachmittag die öffentlichen Diskussionen beginnen.

Das bdv-Branchenmeeting eröffnet Bianca Corcoran-Schliemann, Division Manager GfK Consumer Panels, mit dem Thema „Aktuelles vom Veranstaltungsmarkt“. Dr. Johannes Ulbricht erklärt im Anschluss Einzelheiten zur neuen Gesellschaft zur Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR).

Auf dem Programm stehen zudem die Veröffentlichungen von Ticket Sales und Apps im Eventgeschäft. Als Redner eingeladen sind Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment, sowie Jürgen MEyer, Vorstand/CEO plazz entertainment AG.

Und während am Nachmittag bdv-Präsident Prof. Jens Michow über die bdv-Ausgleichsvereinigung informiert, nimmt sich Udo Schendel, GF Jost von Brandis Service Agentur, die Optimierung der Plakatierungskosten und Eventim Analytics vor. Darüber hinaus spricht schließlich Britta Lüerßen, Head of Research & Development BVMI, über die erste gesamtwirtschaftliche Studie der Musikwirtschaft.

Weitere Informationen zur bdv-Veranstaltung gibt es unter anderem auf www.bdv-online.com.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News