03.11.2010  Recorded Music  Digital+Mobil

YouTube-Gründer verlässt Google

 

San Bruno - Chad Hurley, Gründer von YouTube, verlässt die Führungsetage des Streaming-Portals. Laut "Heise" wird er für Google jedoch weiterhin als Berater tätig sein.

Schon in den vergangenen zwei Jahren habe Hurley eher die Beraterfunktion eingenommen, während sich Google-Manager Salar Kamangar bei dem Portal um das Tagesgeschäft gekümmert habe. Als YouTube 2006 von Google für 1,65 Milliarden US-Dollar gekauft wurde, bliebt Hurley Chef des Unternehmens.

Zudem verlassen zwei weitere wichtige Mitarbeiter Google: Omar Hamoui, Gründer von AdMob, und Lars Rasmussen, der eine tragende Rolle bei der Entwicklung von Google Maps gespielt hat.

Rasmussen hat seine Entscheidung, Google zu verlassen, auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben, so "Heise". Laut "TechCrunch" wird der Entwickler bald zur Facebook-Familie gehören.

Hamoui gab persönliche Gründe für sein Ausscheiden an. Google hatte sein Unternehmen, AdMob, im vergangenen Jahr gekauft, um seine Position auf dem Mobil-Werbemarkt zu verbessern. Laut "Heise" war AdMob zum Zeitpunkt der Übernahme Marktführer bei Werbung auf mobilen Geräten.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News