01.03.2016  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Xavier Naidoo: Unplugged-Tour 2016 mit neuem Album "Nicht von dieser Welt 2"

 

Berlin – Xavier Naidoo meldet sich 2016 auf deutschen Bühnen zurück. Unter dem Motto "Nicht von dieser Welt Live" startet der Sänger eine Unplugged-Arena-Tour durch acht Städte. Mit im Gepäck: sein neues Album "Nicht von dieser Welt 2".

Mit "Nicht von dieser Welt" legte Xavier Naidoo 1998 direkt ein erfolgreiches Debüt hin, von dem bis heute über eine Million Exemplare verkauft wurden. Am 1. April erscheint der Quasi-Nachfolger "Nicht von dieser Welt 2" (Naidoo Records/Tonpool), an dem auch wieder Moses Pelham mitgearbeitet hat. Mit "Frei" ist bereits die erste Single-Auskopplung erschienen.

Bei der zugehörigen Unplugged-Tour erwartet die Besucher eine Rundbühne in der Mitte der Hallen, die die beste Sicht von allen Sitzplätzen ermöglichen soll. Begleitet wird Xavier Naidoo dabei von Neil Palmer am Flügel und Alex Auer an der Gitarre.

Tickets für die Xavier-Naidoo-Tour 2016 sind ab dem 4. März, 10:00 Uhr unter anderem bei www.ticketmaster.de erhältlich. Für einige Shows sind Tickets auch über www.eventim.de verfügbar. Veranstaltet wird die Tour von Live Nation Germany.

Xavier Naidoo – "Nicht von dieser Welt live"-Tour 2016
>> Tickets via Ticketmaster
>> Tickets via Eventim
17.11. Oberhausen, König-Pilsener-Arena
18.11. Köln, LANXESS arena
19.11. Hamburg, Barclaycard Arena
21.11. Leipzig, Arena
22.11. Berlin, Mercedes-Benz Arena
24.11. Frankfurt, Festhalle
26.11. Mannheim, SAP Arena
28.11. München, Olympiahalle

Hintergrund: Kontroversen und Erfolge

Xavier Naidoo sorgte in seiner Karriere immer wieder für Kontroversen. Zuletzt war er vom NDR als deutscher ESC-Teilnehmer präsentiert worden, jedoch zog der Sender seinen Vorschlag nach einer Welle der Kritik zurück. Kritisiert wurde Naidoo dabei vor allem für das öffentliche Äußern von Verschwörungstheorien, einen Auftritt bei einer Veranstaltung der "Reichsbürgerbewegung" und das Leugnen der Unabhängigkeit des deutschen Staates. Zudem wurde ihm aufgrund seiner Texte des öfteren Antisemitismus, Rassismus und Homophobie vorgeworfen, was der Sänger jedoch stets abstritt.

Unstreitig hingegen sind Xavier Naidoos Erfolge. Seit "Nicht von dieser Welt" hat der Sänger mit allen sechs Studioalbum die Spitze der deutschen Charts erobert. Auch das "Wettsingen in Schwetzingen – MTV Unplugged" mit Söhne Mannheims und das Best-of "Danke fürs Zuhören – Liedersammlung 1998–2012" gingen auf die Eins. Zudem initiierte Naidoo das erfolgreiche TV-Format "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert", das nun bereits in die dritte Staffel geht.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit ihrem Live-Set "Böhse für's Leben - Live am Hockenheimring 2015" platzieren sich die Böhsen Onkelz ein achtes Mal an der Spitze der deutschen Album-Charts.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Sieben Monate nach der Veröffentlichung steht das Hitalbum "25" von Adele Fans auch auf Streaming-Diensten zur Verfügung. Dies wurde von Spotify, Apple Music, Amazon Prime und Tidal bestätigt.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Jean Pierre Kraemer, bekannt als von der Show "Die PS Profis" auf Sport1 und von seinem YouTube-Kanal "JP Performance", hat beim Sony-Label Spassgesellschaft unterschrieben. Seine eigene Liveshow, die im November Premiere feiert, wird von Burcardo als Veranstalter auf die Beine gestellt.

 

24.06.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Am gestrigen Donnerstag, 23. Juni, trafen sich die Aktionäre der DEAG Deutsche Entertainment AG zur ordentlichen Hauptversammlung. Dabei wurde Michael Busch zum vierten Aufsichtsratsmitglied gewählt.