02.08.2010  Recorded Music  Digital+Mobil

Vevo verzeichnet Wachstum von 62 Prozent

 

San Francisco - Das Musikvideoportal Vevo veröffentlichte Statistiken, die unter anderem ein Zuschauerwachstum seit dem Launch von 62 Prozent anzeigen. Wie "Venturebeat" meldet, stammen die Zahlen aus einem bereits veröffentlichten Bericht von "comscore" und wurden von Vevo neu aufbereitet, um das Wachstum seit dem Start der Webseite im Dezember 2009 zu verdeutlichen.

Weitere Fakten, die aus der Statistik hervorgehen: Vevo hatte im Juni dieses Jahres 48 Millionen Unique Visitors aus den Vereinigten Staaten sowie 141 Millionen aus der ganzen Welt - in Deutschland ist der Musikdienst nach wie vor nicht aufrufbar. Einer von vier Zuschauern eines Online-Videos hat ein YouTube-Video gesehen. 43 Prozent der Vevo-User verfügen über ein jährliches Einkommen von über 60.000 US-Dollar. Außerdem erreicht das Portal 27 Prozent der lateinamerikanischen Haushalte, die in Amerika online sind, sowie 25 Prozent der Mütter, die im Netz surfen.

Die anfängliche Popularität habe Vevo laut "Venturebeat" der Kooperation mit YouTube zu verdanken. Dass auch etwa ein halbes Jahr später ein solides Wachstum verzeichnet werden kann, sei ein positives Signal für den Musikvideodienst. Die Frage nach dem Umsatz, den das Unternehmen generiert, wird allerdings nicht beantwortet. Gerade weil Vevo Musikvideos vom Rest des YouTube-Angebots filtert und auf seiner Seite präsentiert, sei die Seite als Werbeträger interessant. Vevo erreiche ein Publikum, auf das Werbungschaffende wert legen.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News