19.02.2016  Recorded Music  Wirtschaft

Universals Frank Briegmann nun auch für Italien und Benelux-Staaten verantwortlich

 

Berlin - Frank Briegmann, President & CEO Central Europe Universal Music und Deutsche Grammophon, erweitert sein Aufgabengebiet um das Universal-Music-Geschäft in Italien und den Benelux-Staaten.

Damit verantwortet er mit Deutschland, Österreich, Schweiz, den nordischen Ländern, Osteuropa und den nun ergänzten Gebieten insgesamt in 20 Territorien in Europa das Geschäft des weltweit größten Tonträgerunternehmens. Insgesamt ist die Universal Music Group in 60 Ländern aktiv.

Briegmann ist zudem weiterhin Teil des globalen UMG Executive Management Boards, in das er letzten Oktober berufen wurde. Ebenso bleibt Frank Briegmann CEO Universal Music Deutschland, mit Sitz in Berlin. Er berichtet weiterhin an Lucian Grainge, Chairman und CEO der Universal Music Group.

Briegmann stieß im Juli 2004 als CEO Universal Music Deutschland zu dem Major. Genau sechs Jahre später übernahm er erstmals internationale Aufgaben bei Universal und wurde zum President von Universal Music Deutschland, Österreich, Schweiz sowie der Deutschen Grammophon befördert. Im Februar 2013 wurde er zum President Central Europe der Universal Music Group ernannt.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News