26.07.2010  Recorded Music  Szene

Universal nimmt Benediktiner-Nonnen unter Vertrag

 

London - Universal Music hat die Nonnen der Abbaye de Notre Dame de l'Annonciation, einem Benediktiner-Orden in der Nähe von Avignon, Frankreich, unter Vertrag genommen. Die in völliger Abgeschiedenheit lebenden Frauen wurden in einer weltweit stattfindenden Suche nach gregorianischen Kirchenchören ermittelt.

Über 70 Konvente zwischen Nordamerika und Afrika wurden aufgesucht ehe man im aus dem sechsten Jahrhundert stammenden Orden Abbaye de Notre Dame de l'Annonciation fündig wurde. Um ein Leben der Zurückgezogenheit sicherzustellen, kommunizieren die Nonnen mit Besuchern und sogar Familienangehörigen stets durch ein Gitter. Auch die Vertragsunterzeichnung erfolgte auf diese Weise. Dickon Stainer, Managing Director Decca Records, sagte, er habe den Vertrag durch die Absperung gereicht und auf selbem Weg unterschrieben zurück erhalten.

Um Störungen durch die Außenwelt zu vermeiden, werden die Nonnen ihre Fotos und Videos in Eigenregie produzieren. Auch den Label-Chefs ist der Zugang ins Kloster verwehrt. Man habe sich nie um einen Plattenvertrag bemüht, so die Mutter Oberin des Ordens. Man sei sich nicht sicher gewesen, ob der Vertrag den Kloster-Alltag beeinträchtigen werde, also habe man sich zuerst den "Segen des heiligen Josef" geholt.

Bei Universal hofft man, mit dem Album an den Erfolg der Zisterziensermönche des Stifts Heiligenkreuz anzuknüpfen, deren Album "Chant: Music For Paradise" aus dem Jahr 2008 bereits über eine Million Mal verkauft wurde.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News