28.06.2010  Recorded Music  International

UK-Charts: Eminem und Katy Perry durchbrechen 100.000er-Grenze

 

London - Mit Katy Perrys Song "California Gurls" und Eminems "Recovery" (Interscope/Universal Music) setzt in diesem Jahr erstmals sowohl die Nummer eins der Album- als auch der Single-Charts in Großbritannien mehr als 100.000 Einheiten ab. "California Gurls" fand 123.607 Käufer, Eminem hat mit dem Verkauf von 139.438 Exemplaren von "Recovery" den Jahresrekord von Oasis von letzter Woche um 38.141 Einheiten überboten. Für Eminem ist das die siebte Nummer eins in den britischen Album-Charts. Seit dem Jahr 2000 gibt es nur noch einen Act, der ebenso erfolgreich war: Westlife.

Die Verkaufszahlen der restlichen Alben sind jedoch um ein vielfaches geringer. Vorwochenerster "Time Flies... 1994-2009" (Helter Skelter/Sony Music) von Oasis setzt auf Rang zwei immerhin noch 39.949 Tonträger ab, während die Neueinsteiger "Won't Go Quietly" des Rappers Example und "Can't Be Tamed" von Miley Cyrus auf den Plätzen vier beziehungsweise acht lediglich 22.913 und 17.954 Exemplare an den Mann bringen.

Derweil schießen die Black Eyed Peas mit "The E.N.D." (Interscope/Universal Music) von Position 40 zurück in die Top 10 auf Rang drei. "Music Week" spekuliert, dass der Aufstieg mit einer Sonderpreis-Aktion beim Händler HMV zu tun hat: Dort konnte der Tonträger in der vergangenen Woche für 2,99 Britische Pfund erstanden werden. Lady Gagas "The Fame" (Interscope/Universal Music) klettert währenddessen von der Acht auf Nummer fünf und auch Plan B kann mit "The Defamation Of Strickland Banks" zwei Ränge gutmachen und landet auf Platz sieben.

"The Element Of Freedeom" (J Records/Sony Music) von Alicia Keys und "Sigh No More" (Universal Music) von Mumford & Sons krallen sich derweil an ihren Positionen, sechs beziehungsweise zehn, fest.

UK Album Top 10 – 27.06. bis 03.07.2010:
01. (NEU) Eminem "Recovery"
02. (01) Oasis "Time Flies... 1994-2009"
03. (40) Black Eyed Peas "The E.N.D."
04. (NEU) Example "Won't Go Quietly"
05. (08) Lady Gaga "The Fame"
06. (06) Alicia Keys "The Element Of Freedom"
07. (09) Plan B "The Defamation Of Strickland Banks"
08. (NEU) Miley Cyrus "Can't Be Tamed"
09. (03) Michael Bublé "Crazy Love"
10. (10) Mumford & Sons "Sigh No More"

Nicht mehr in den Top 10:
11. (02) Glee-Cast "Glee The Music – Journey To The Regionals"
15. (07) Billy Joel "Piano Man – The Very Best Of"
16. (05) RAF Squadronaires "In The Mood"
17. (04) Glenn Miller "The Very Best Of"

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News