06.07.2010  Recorded Music  International

UK-Charts: Eminem und Katy Perry bleiben dominant

 

London - In den britischen Album-Charts geht auch diese Woche kein Weg an Eminems "Recovery" (Interscope/Universal Music) vorbei – gleiches gilt für Katy Perrys "California Gurls" in den Single-Charts. Derweil macht sich das "Glastonbury Festival" in den Charts bemerkbar.

So profitieren Muse von ihrem Auftritt bei dem größten britischen Festival, indem sie mit ihrem akutellen Album, "The Resistance" (Warner Music), von Rang 62 auf Platz 13 schießen. Desweiteren meldet die Offical Charts Company, dass die Gorillaz mit "Plastic Beach" (Parlophone/EMI Music) von Position 24 auf Nummer zwölf klettern und "The Definitive Collection" (Island) von Stevie Wonder von der 57 auf Rang 16 springt. Auch die Gorillaz und Stevie Wonder standen beim "Glastonbury" auf der Bühne.

Nur einem Neueinsteiger gelingt der Sprung in die Top 10 – "Night Work" (Polydor/Universal Music) der Scissor Sisters – während Dauerbrenner wie Alicia Keys, Mumford & Sons und David Guetta erneut nach vorne pirschen. So klettert die New Yorker Sängerin mit "The Element Of Freedom" (J Records/Sony Music) von Position sechs auf Rang drei, "Sigh No More" (Universal Music) von Mumford & Sons lässt zwei weitere Plätze hinter sich und ist nun auf der Acht zu finden und David Guetta kehrt mit "One Love" (Virgin/EMI Music) in die Top 10 zurück, wo er das Schlusslicht bildet. Auch Plan B macht mit "The Defamation Of Strickland Banks" (Atlantic/Warner Music) drei Plätze gut und ist diese Woche auf Nummer vier daheim.

Oasis fallen mit ihrem Best-Of, "Time Flies... 1994-2009" (Helter Skelter/Sony Music), hingegen von der Zwei auf Position fünf, "The E.N.D." (Interscope/Universal Music) der Black Eyed Peas rutscht von Rang drei auf Platz sechs und Examples "Won't Go Quietly" (Data), letzte Woche noch auf Nummer vier, belegt nun Position neun.

UK Album Top 10 – 04. bis 10.07.2010:
01. (01) Eminem "Recovery"
02. (NEU) Scissor Sisters "Night Work"
03. (06) Alicia Keys "The Element Of Freedom"
04. (07) Plan B "The Defamation Of Strickland Banks"
05. (02) Oasis "Time Flies... 1994-2009"
06. (03) Black Eyed Peas "The E.N.D."
07. (05) Lady Gaga "The Fame"
08. (10) Mumford & Sons "Sigh No More"
09. (04) Example "Won't Go Quietly"
10. (13) David Guetta "One Love"

Nicht mehr in den Top 10:
11. (09) Michael Bublé "Crazy Love"
19. (08) Miley Cyrus "Can't Be Tamed"

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News