16.05.2013  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Tim-Bendzko-Tour 2014: im Februar/März in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

Berlin - Am 24. Mai veröffentlicht Tim Bendzko sein zweites Album "Am seidenen Faden". Ab Anfang Februar stellt er die neuen Songs live im Rahmen der Tim-Bendzko-Tour 2014 bei 25 Konzerten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luzemburg vor.

Einzig Berlin kann sich bereits in diesem Jahr über eine Live-Performance von Tim Bendzko freuen, wo der Sänger am 3. August mit seiner Band auftritt. Für Tim Bendzko ist die Waldbühne ein bedeutungsvoller Ort: Dort gewann Tim Bendzko vor vier Jahren gemeinsam mit 13 anderen Musikern den Contest "Söhne gesucht" der Söhne Mannheims. Anschließend ging er mit der Combo auf Tournee, bevor er 2011 mit seiner Single "Nur noch kurz die Welt retten" seinen Durchbruch feierte. Das zweite Mal steht Tim Bendzko als Support von Joe Cocker auf der Waldbühne Berlin. Nun folgt im Rahmen der Tim-Bendzko-Tour sein erstes Headliner-Konzert in dem Open-Air-Venue.



Tim Bendzko lieferte 2011 sein Debütalbum "Wenn Worte meine Sprache wären" ab. Der Longplayer hielt sich über ein Jahr – 69 Wochen – in den deutschen Charts und wurde mit Doppel-Platin veredelt. Als erster Newcomer in Deutschland landete Tim Bendzko mit zwei Singles und einem Album zeitgleich in den Top 10 der Charts.

Der exklusive Presale für die Tim-Bendzko-Tour 2014 ist bei Eventim angelaufen. Der offizielle Verakaufsstart auf allen anderen Ticket-Plattformen ist der morgige Freitag, 17. Mai, 9.00 Uhr. Die Tim-Bendzko-Tour 2014 startet am 6. Februar in Köln und endet am 13. März in Leipzig. Dazwischen zieht die Tim-Bendzko-Tour 2014 auch durch drei österreichische Städte – Salzburg, Wien und Graz –, durch die Schweiz nach Zürich und nach Luxemburg. Der Veranstalter der Tim-Bendzko-Tour 2014 ist die Peter Rieger Konzertagentur.

Tim Bendzko - live 2013 >> Tickets via Eventim
03.08. Berlin, Waldbühne

Tim Bendzko - Tour 2014 "Ich steh nicht mehr still Tour" >> Tickets via Eventim
06.02. Köln, Palladium
07.02. Münster, Halle Münsterland
09.02. Braunschweig, Stadthalle
10.02. Rostock,Stadthalle
12.02. Bremen, Pier 2
13.02. Magdeburg, Stadthalle
15.02. Lingen, Emsland Arena
16.02. Göttingen, Lokhalle
18.02. Frankfurt, Jahrhunderthalle
19.02. Nürnberg, Frankenhalle
21.02. Erfurt, Thüringenhalle
22.02. Emden, Nordseehalle
24.02. Hamburg - Sporthalle
25.02. Oberhausen, König Pilsener Arena
26.02. Hannover, Swiss Life Hall
28.02. A-Salzburg, Arena
01.03. A-Wien, Gasometer
02.03. A-Graz, Helmut-List-Halle
04.03. Freiburg, Rothaus Arena
05.03. CH-Zürich, Maag-Halle
07.03. L-Luxemburg, Rockhal
08.03. Stuttgart, Porsche Arena
10.03. München, Kesselhaus
11.03. Ravensburg, Oberschwabenhalle
13.03. Leipzig, Haus Auensee

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

02.09.14 |

Recorded Music

Szene

Der Sänger der Rockband Survivor Jimi Jamison ist am 31. August überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Jamison befand sich gerade auf Tour mit Survivor, die ihn auch nach Deutschland hätte führen sollen.

 

02.09.14 |

Live Entertainment

Dienstleister

CTS Eventim ist als Sieger einer internationalen Ausschreibung exklusiver Ticketpartner der XXXI. Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

 

02.09.14 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Wie Universal Music gegeüber "Music Week" bestätigt, hat Universal Music im Zuge der Beats-Akquise durch Apple 409 Millionen Dollar erhalten. Universal Music hielt über den Mutterkonzern Vivendi einen 13-prozentigen Anteil an Beats.

 

02.09.14 |

Recorded Music

Messen/Events

Am morgigen Mittwoch, 3. September, findet ab 18 Uhr die Opening-Party der Berlin Music Week 2014 im Postbahnhof, dem Konferenzzentrum, statt. Am Donnerstag, 4. September, wird die Word!-Konferenz von Dieter Meier (Yello), Ulrich Schmitz (CTO Axel Springer), Tina Funk (General Manager Vevo), Tim Renner (Staatssekretär für Kultur) sowie Moderatorin Nina Sonnenberg (ZDF Kultur, BR Zündfunk, FM4) eröffnet.