19.02.2010  Live Entertainment  International

Ticketmaster entschädigt Springsteen-Fans

 

Washington/Los Angeles - Ticketmaster Entertainment (TE) zahlt den Fans von Bruce Springsteen, die Anfang 2009 beim Vorverkauf von Konzerttickets benachteiligt wurden, eine Entschädigungssumme in Höhe von mehr als einer Million US-Dollar (740.600 Euro). Denn laut der Federal Trade Commission (FTC), die sich mit TE auf diese Lösung geeinigt hat, führte TEs Zweitmarkttochter TicketsNow seine Kunden mit einer Lockvogeltaktik in die Irre.

TicketsNow hat beim Vorverkauf für 14 Gigs von "The Boss" unter anderem sogenannte Phantom-Tickets verkauft, ohne den Konsumenten klarzumachen, dass der Reseller die Karten gar nicht besitzt, sondern lediglich hofft, welche zu ergattern. Konnte TicketsNow die Eintrittskarten nicht liefern, hat die Firma nicht den vollen Verkaufspreis an die Kunden zurückerstattet.

Jon Leibowitz, der Chairman der US-Handelsaufsicht, bezeichnete diese Geschäftspraktiken als "ziemlich schockierend". "Die Konsumenten verdienen es, besser behandelt zu werden. Sie verdienen es, darüber Bescheid zu wissen, was sie kaufen. Dazu gehört auch das Risiko, dass sie ihre Tickets vielleicht gar nicht bekommen."

Ticketmaster, das im Januar mit Live Nation zu Live Nation Entertainment fusionierte, gestand in der Einigung mit der FTC jedoch keinerlei Fehlverhalten ein. Live Nation schrieb in einem Statement, man sei nun nach der Vereinbarung bereit in die Zukunft zu schauen. "Mit Befriedigung nehmen wir die Feststellung der FTC zur Kenntnis, dass Ticketmaster keinen unangebrachten Transfer von Tickets zu TicketsNow oder irgendeinem anderen Reseller veranlasst hat."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

23.01.15 |

Recorded Music

Szene

Mit dem Eurosonic Noorderslag hat das Jahr für die Musikbranche begonnen – alle Termine, die Sie 2015 außerdem nicht verpassen sollten, finde Sie in unserem "musikmarkt"-Wandkalender 2015.

 

23.01.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Im Hinblick auf die Hamburger Bürgerschaftswahl am 15. Februar hat die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) den Parteien mit ihren Wahlprüfsteinen zur Musikwirtschaft auf den Zahn gefühlt. Die Ergebnisse daraus sind nun in einer Gegenüberstellung einsehbar.

 

23.01.15 |

Live Entertainment

International

Live Nation hat Principle Managament und Maverick übernommen, der Deal beläuft sich laut "Music Week" auf 30 Millionen Dollar.

 

23.01.15 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Das "Out4Fame Festival" hat neue Acts bekannt gegeben, die am 12. und 13. Juni in Hünxe bei Bottrop auf der Bühne stehen werden, darunter Eko Fresh, Azad und Curse. Mit EPMD sind zudem zwei New Yorker Hip-Hop-Legenden bei der zweiten Ausgabe des "Our4Fame Festival" dabei.