19.02.2010  Live Entertainment  International

Ticketmaster entschädigt Springsteen-Fans

 

Washington/Los Angeles - Ticketmaster Entertainment (TE) zahlt den Fans von Bruce Springsteen, die Anfang 2009 beim Vorverkauf von Konzerttickets benachteiligt wurden, eine Entschädigungssumme in Höhe von mehr als einer Million US-Dollar (740.600 Euro). Denn laut der Federal Trade Commission (FTC), die sich mit TE auf diese Lösung geeinigt hat, führte TEs Zweitmarkttochter TicketsNow seine Kunden mit einer Lockvogeltaktik in die Irre.

TicketsNow hat beim Vorverkauf für 14 Gigs von "The Boss" unter anderem sogenannte Phantom-Tickets verkauft, ohne den Konsumenten klarzumachen, dass der Reseller die Karten gar nicht besitzt, sondern lediglich hofft, welche zu ergattern. Konnte TicketsNow die Eintrittskarten nicht liefern, hat die Firma nicht den vollen Verkaufspreis an die Kunden zurückerstattet.

Jon Leibowitz, der Chairman der US-Handelsaufsicht, bezeichnete diese Geschäftspraktiken als "ziemlich schockierend". "Die Konsumenten verdienen es, besser behandelt zu werden. Sie verdienen es, darüber Bescheid zu wissen, was sie kaufen. Dazu gehört auch das Risiko, dass sie ihre Tickets vielleicht gar nicht bekommen."

Ticketmaster, das im Januar mit Live Nation zu Live Nation Entertainment fusionierte, gestand in der Einigung mit der FTC jedoch keinerlei Fehlverhalten ein. Live Nation schrieb in einem Statement, man sei nun nach der Vereinbarung bereit in die Zukunft zu schauen. "Mit Befriedigung nehmen wir die Feststellung der FTC zur Kenntnis, dass Ticketmaster keinen unangebrachten Transfer von Tickets zu TicketsNow oder irgendeinem anderen Reseller veranlasst hat."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.05.15 |

Recorded Music

Messen/Events

Måns Zelmerlöw aus Schweden hat mit dem Titel "Heroes" den Eurovision Song Contest 2015 in Wien gewonnen und setzte sich damit gegen 26 weitere Länder durch. Der deutsche Beitrag, "Black Smoke" von Ann Sophi", belegte gemeinsam mit Österreich punktlos den letzten Platz.

 

22.05.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Gerade erst haben AC/DC das bisher größte Konzert in Österreich gegeben, da wartet in München die nächste schöne Überraschung: Ihr aktuelles Album "Rock Or Bust" hat nun Dreifach-Platin-Status erreicht, wofür das Sony-Music-Team den Rockern im Rahmen ihres München-Konzerts im Olympiastadion Edelmetall verlieh.

 

22.05.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

In den Midweek-Charts noch hatte Lenas "Crystal Sky" die Nase vorn, doch in der Wochenauswertung setzt sich Andreas Gabalier mit "Mountain Man" durch und erklimmt Platz eins der deutschen Album-Charts.

 

22.05.15 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

In diesem Jahr wartet das "Electronic Beats Festival" zu seinem 15. Jubiläum u.a. mit Róisín Murphy, Django Django und Howling auf. Das Event, zu dem am 29. Mai im Kölner E-Werk 2000 Besucher erwartet werden, ist nun ausverkauft. Letzte Tickets gibt es zu gewinnen, u.a. 2 x 2 Tickets hier bei "musikmarkt".