18.02.2010  Live Entertainment  International

Ticketmaster einigt sich mit US-Handelsaufsicht

 

Washington/Los Angeles - Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) hat sich bezüglich des Skandals um den Vorverkauf von Bruce-Springsteen-Tickets angeblich mit Ticketmaster Entertainment (TE) geeinigt. "Billboard", "Reuters" und "Music Week" berichten von anonymen Quellen, denen zufolge die FTC am heutigen 18. Februar darüber informieren will.

Ticketmaster hatte Ende Januar 2009 Springsteen-Fans von seiner Website auf die Plattform seiner Secondary-Ticketing-Tochter TicketsNow umgeleitet (wo die Karten zu überteuerten Preisen verkauft wurden), obwohl auf der TE-Seite noch Tickets verfügbar waren. Die Einigung soll nun Rückerstattungen und Regeln für die Geschäftspraxis umfassen. Ticketmaster hat Anfang des Jahres mit Live Nation zu Live Nation Entertainment fusioniert.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.07.14 |

Recorded Music

International

Mit Unterstützung der britischen Regierung starten Kreativenverbände und ISPs des Landes Creative Content UK, eine Initiative die mittels Aufklärung und Hinweisbriefen gegen illegales Filesharing vorgehen wollen.

 

24.07.14 |

Recorded Music

International

An der Konsultation zum Urheberrecht der EU-Kommission haben sich rund 11.000 Menschen beteiligt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Vorstellungen von Konsumenten und Einrichtungen, die Inhalte anbieten, stark von denen der Produzenten, Verwertern und Teilen der Kreativen auseinanderklaffen.

 

24.07.14 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Am 11. September eröffnet Jan Delay das Festival "NDR 2 Soundcheck Neue Musik 2014" in Göttingen, wo u.a. auch Clean Bandit und Mighty Oaks auftreten.

 

24.07.14 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Die regulären Tagestickets für "Fritz – Die Neuen DeutschPoeten 2014" sind knapp zwei Monate vor dem Ein-Tages-Festivals restlos ausverkauft. Doch es gibt noch zwei Möglichkeiten, Marteria, Sido und Co. live zu erleben.