18.02.2010  Live Entertainment  International

Ticketmaster einigt sich mit US-Handelsaufsicht

 

Washington/Los Angeles - Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) hat sich bezüglich des Skandals um den Vorverkauf von Bruce-Springsteen-Tickets angeblich mit Ticketmaster Entertainment (TE) geeinigt. "Billboard", "Reuters" und "Music Week" berichten von anonymen Quellen, denen zufolge die FTC am heutigen 18. Februar darüber informieren will.

Ticketmaster hatte Ende Januar 2009 Springsteen-Fans von seiner Website auf die Plattform seiner Secondary-Ticketing-Tochter TicketsNow umgeleitet (wo die Karten zu überteuerten Preisen verkauft wurden), obwohl auf der TE-Seite noch Tickets verfügbar waren. Die Einigung soll nun Rückerstattungen und Regeln für die Geschäftspraxis umfassen. Ticketmaster hat Anfang des Jahres mit Live Nation zu Live Nation Entertainment fusioniert.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

30.07.14 |

Recorded Music

Szene

Lady Gaga nahm gemeinsam mit Tony Bennett ein Jazz-Album auf. "Cheek To Cheek" erscheint am 19. September über Universal Music. Die erste Single "Anything Goes" ist bereits als Download erhältlich.

 

30.07.14 |

Recorded Music

Szene

Ab dem 8. August is das neue Bulletmonks-Album "No More Warnings" im Handel erhältlich. Mit "No More Warnings" veröffentlicht die Nürnberger Hard-Rock-Band bereits ihr drittes Album in fünf Jahren.

 

30.07.14 |

Recorded Music

Szene

Lana Wittig verstärkt ab sofort als Künstlermanagerin das Team von Chimperator Department. Der Neuzugang bringt mit I Heart Sharks und Etnik gleich zwei neue Signings mit. Mit Pia Dünnebier und Julien Weiß begrüßen Chimperator Department und der eigene Verlag Affen Publishing zudem zwei weitere neue Mitarbeiterin an Bord.

 

30.07.14 |

Recorded Music

Szene

Am 1. August veröffentlicht der Münchener Folk-Künstler sein Debütalbum "Old Mill Valley". Aus diesem Anlass ist Impala Ray im November für sieben Konzerte in Deutschland unterwegs.