11.01.2016  Recorded Music  Szene

TV-Quoten: "Das große Fest der Besten" toppt "DSDS 2016" um 1,4 Millionen

 

Köln - Die dritte Folge von "Deutschland sucht den Superstar 2016" hat im Gesamtpublikum auf 13 Prozent abgebaut. In Sachen Musikfernsehen hatte am Samstagabend, 9. Januar 2016, ganz klar das ZDF die Nase vorn.

Im ZDF lief "Das große Fest der Besten" mit Florian Silbereisen, das mit 5,64 Millionen Zuschauern 18,2 Prozent Marktanteil im Gesamtpublikum abstaubte und sich damit auch wenig verbessern konnte.

Bei "DSDS" fehlten im Gesamtpublikum im Vergleich zur Vorwoche ganze 720.000 Zuschauer und im Vergleich zur Show am Mittwoch 430.000 Zuschauer. Der Marktanteil fiel damit für "DSDS" und RTL um weitere 0,9 Prozent auf 13 Prozent. Im vergangenen Jahr hat RTL eine derart niedrige Quote erst zwei Monate nach Start der Staffel erreicht.

Dennoch landete die Castingshow am Samstagabend zur Primetime auf Rang drei und im Tagesranking insgesamt auf Platz fünf. Platz eins im Tagesranking ging an die ARD. "Ein starkes Team" übertrumpfte mit dem letzten Fall der Ermittlerin Verena Berthold mit 8,18 Millionen Zuschauern alle 63 zuvor gesendeten Filme der Reihe. Das Publikum verabschiedete sich dabei auch von Schauspielerin Maja Maranow, die am 4. Januar gestorben war.

"DSDS" in der werberelevanten Gruppe weiter top

In der werberelevanten Zielgruppe war "DSDS 2016 hingegen erneut ganz klarer Favorit – mit über einer Million Zuschauer Vorsprung zum Zweitplatzierten ("Carolin Kebekus Live! Pussy Terror", im Anschluss auf "DSDS" ebenfalls auf RTL).

Mit 2,48 Millionen waren am Samstag zwar fast eine Viertelmillion Werberelevanter weniger dabei. Doch da am vergangenen Samstagabend anscheinend im Vergleich zu den letzten beiden Sendungen insgesamt weniger 14- bis 49-Jährige vorm Fernseher saßen, blieb die Quote mit 22,8 Prozent gleich.

Die "DSDS 2016"-Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Vanessa Mai von Wolkenfrei, Michelle und Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, bestellten in dieser Folge in den Recall: Jasmin Scholz (33) aus Stuttgart, Yeisenel "Jason" Acosta Medina (27) aus Berlin, Nikoletta Kungurceva (19) aus Düsseldorf, Karl Jeroboan (25) aus Düren, Jana Deutsch (38) aus Hoheging bei Cloppenburg, Jessica Holzhauer (23) aus Stuttgart und Ruben Thurnim (40) aus Aalsmeer (Niederlande).

"DSDS 2016" - TV-Quoten

Termin TV-Quote insg. Anteil insg. TV-Quote 14- bis 49-J. Anteil 14- bis 49-J.
02.01.2016 4,96 Millionen 14,4 Prozent 2,67 Millionen 22,7 Prozent
06.01.2016 4,67 Millionen 13,9 Prozent 2,72 Millionen 22,8 Prozent
09.01.2016 4,24 Millionen 13,0 Prozent 2,48 Millionen 22,8 Prozent

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die neue Musikshow auf ProSieben, "Musicshake by Rea Garvey", ist DOA – Dead On Arrival, wie in Amerika ein Programm genannt wird, das bereits mit der ersten Sendung floppt.

 

27.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nach drei Wochen an der Spitze der deutschen Album-Charts muss Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" nun eine Position durchrutschen. Beerbt wird der Altrocker vom Deutschrapper Kontra K, der mit "Labyrinth" seine erste Pole Position feiert.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Nachdem CTS Eventim das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen hat, ist der Live-Konzern auch erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Umsatz stieg dabei auf 163,2 Millionen Euro – ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Spielstätten

Der Eigentümer hält das Partyprogramm angeblich für „uncool“. Der Fall geht vors Gericht.