25.02.2016  Recorded Music  International

Sub Pop Records vergibt zum 10. Mal "Loser"-Stipendien

 

Seattle – Sub Pop Records hat erneut sein Sub Pop Loser Scholarship ausgeschrieben. Dabei vergibt das Label aus Seattle wieder insgesamt 15.000 US-Dollar – im Einzelnen je 7.000, 5.000 und 3.000 US-Dollar – als Stipendien an drei geeignete High-School-Absolventen.

Diese müssen musikalisch oder kreativ-künstlerisch interessiert bzw. involviert sein, in Washington oder Oregon wohnen sowie ein Vollzeit-Studium an einer zugelassenen Universität oder einem College anstreben.

Bereits seit 2007 bietet Sub Pop Records mit dem Loser Scholarship in jedem Jahr – zunächst einem, seit 2008 drei – glücklichen "Losern" finanzielle Unterstützung.

Obwohl nur Musik- und Kunstliebhaber gefördert werden, ist es für das Stipendium nicht nötig, eine Ausbildung in diesem Bereich anzustreben. Ganz uneigennützig handelt das Label damit sicher nicht, kann man doch so beste Kontakte zu jungen Talenten herstellen und sich diese gegebenenfalls sichern. Zumal sich der Talent-Pool eben nicht nur auf Musik-Newcomer beschränkt, sondern in unterschiedlichste Bereiche reicht, die auch für ein Label relevant sein können.

Interessierte können sich für das Sub Pop Loser Scholarship, "where every winner is a loser", bewerben, indem sie einen kreativen Essay schreiben, der nicht länger als eine Seite ist. Dabei können sie sich auch an einigen auf der Sub-Pop-Records-Website aufgelisteten Fragen orientieren und zum Beispiel auf ihren größten Misserfolg eingehen und wie sie dieser näher an ihr Ziel gebracht hat. Weitere Details dazu finden sich unter subpop.com/news. Einsendeschluss ist der 20. März. Die Gewinner werden am 12. April bekanntgegeben.

Sub Pop begann in den 1980er Jahren in Seattle lokale Künstler unter Vertrag zu nehmen. Dazu zählten neben Soundgarden u.a. auch Nirvana, deren Debütalbum "Bleach" 1989 via Sub Pop Records erschien.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Das Sony-Music-Label Columbia Records hat die Bee-Gees-Legende Barry Gibb unter Vertrag genommen. Nach einem Überraschungsauftritt beim "Glastonbury Festival" im Rahmen des Coldplay-Sets kündigt Gibb nun die Veröffentlichungs seines zweiten Soloalbums, "In The Now", für Herbst 2016 an.

 

29.06.16 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Der Ausgehratgeber kornern.de startet in Kooperation mit Landstreicher Booking und Prime Entertainment das "Kornern Festival" in Köln. Premiere feiert das neue Event am 24. September im Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln-Ehrenfeld.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Sony Music wird weiterhin den gesamten Katalog aller Udo-Jürgens-Tonaufnahmen vertreiben. Darauf einigte sich der Major mit dem Verwaltungsratspräsidenten der Udo Jürgens Master AG, Freddy Burger.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Rock regiert weiterhin die deutschen Album-Charts: Nachdem zuletzt Volbeat und dann die Böhsen Onkelz Rang eins besetzten, nehmen nun In Extremo Kurs auf den Spitzenplatz.