21.01.2016  Recorded Music  Digital+Mobil

Spotify übernimmt Cord Project und Soundwave

 

Berlin – Spotify hat die Übernahme der Start-ups Cord Project und Soundwave bekannt gegeben. Die Teams beider Unternehmen werden in Zukunft die Produktentwicklung des schwedischen Streaming-Dienstes unterstützen.

Cord Project wurde 2014 in New York gegründet und zählt bereits über eine Million Nutzer. Zu den bekanntesten Produkten zählt dabei "Cord". Die Voice-Messaging-Plattform für Smartphones, Tablets und Wearables ermöglicht es Nutzern, mit nur einem Klick kurze Sprachnachrichten zu versenden.

Das Unternehmen Soundwave wurde 2012 in Dublin gegründet und ist auf die Entwicklung innovativer Technologien für das Entdecken von Musik spezialisiert. Die Soundwave-App verzeichnet bislang mehr als 1,5 Millionen Downloads. Ihre Nutzer entdecken neue Musik über den integrierten Music-Feed, tauschen sich via Messenger über neue Songs und Trends aus oder verknüpfen sich mit gleichgesinnten Musikfans zu Communities.

Shiva Rajaraman, VP of Product bei Spotify, erklärt: "Unsere Produktentwicklung ist darauf fokussiert, Millionen Nutzern weltweit ein innovatives und integriertes Erlebnis zum Entdecken neuer Musik zu bieten. Mit der Übernahme von Cord Project und Soundwave haben wir die Möglichkeit, zwei unglaublich talentierte Teams in die Spotify-Familie einzubinden."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News