30.10.2013  Recorded Music  Digital+Mobil

Soundcloud & Instagram arbeiten zusammen

 

Berlin – Soundcloud hat eine Kooperation mit Instagram bekannt gegeben. Ab sofort können Soundcloud-User ihre Songs und Alben mit ihren Instagram-Fotos aufpeppen.

Wie Soundcloud auf dem offiziellen Blog mitteilt, können Künstler ihre Soundcloud- und Instagram-Konten verknüpfen und so mit wenigen Klicks eigene Fotos als Album- oder Song-Cover verwenden. Wie das aussehen kann, machen unter anderem Kaskade oder Krewella vor.

250 Millionen User im Monat

Zudem gab Soundcloud-Gründer Alexander Ljung im Rahmen der TechCrunch Disrupt, die vom 26. bis 29. Oktober in Berlin stattfand, bekannt, dass Soundcloud mittlerweile 250 Millionen User im Monat erreicht. Er sprach auch das geänderte Preismodell des Streaming-Portals an. Soundcloud änderte kürzlich seine Premium-Bezahlmodelle von drei auf zwei.

Für drei Euro im Monat bzw. 29 Euro im Jahr können Soundcloud-Nutzer bis zu vier Stunden Sound-Material hochladen und erhalten bereits eine Menge Statistiken zu ihrer Hörerschaft. Für neun Euro im Monat bzw. 99 Euro im Jahr können unbegrenzt viel Sounds bei Soundcloud einstellen und erhalten noch umfangreichere Statistiken.

The Echo Nest integriert Getty Images

Dass Sound und Bilder gut zusammenpassen, hat auch The Echo Nest realisiert und eine Kooperation mit Getty Images bekannt gegeben, wie "Billboard" meldet. Damnach werden 27.000 Fotos von Getty Images in die Künstler-Datenbank von The Echo Nest integriert. Wer sich an den Materialien von The Echo Nest bedienen will, zahlt eine monatliche Gebühr und kann dafür künftig auch auf Künstler-Fotos zugreifen. Auch Soundcloud kooperiert bereits mit Getty Images, allerding mit Getty Images Music.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News