29.11.2010  Recorded Music  Szene

Sony Music und Peter Maffay vereinbaren langfristige Partnerschaft

 

München – Peter Maffay und Sony Music verlängern ihre Zusammenarbeit langfristig. Im Rahmen der ausverkauften "Tattoos"-Tournee 2010 wurde der Vertrag in der Münchner Olympiahalle unterzeichnet. Bis 2022 wird Peter Maffay exklusiv beim Sony-Music-Label Ariola als Künstler unter Vertrag stehen.

"Aus der langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit Sony Music sind echte Freundschaften entstanden, die auf Kompetenz und Vertrauen basieren. Insofern ist unsere Vertragsverlängerung eine logische Folge davon. Ich freue mich auf weitere zwölf Jahre, für die wir noch ganz viel vor haben“, so Peter Maffay.

"Die gemeinsame Erfolgsgeschichte von Peter und Sony Music wird um eine Dekade fortgeschrieben. Dies untermauert das gegenseitige Vertrauen und ist die Basis für viele weitere gemeinsame Erfolge. Ich bewundere Peter für seine kreative Kraft und seine Energie, mit der er als Künstler nach über 40 Jahren erfolgreicher Karriere immer noch neue Maßstäbe setzt“, so Edgar Berger, CEO Sony Music Entertainment GSA.

Peter Maffay und Sony Music arbeiten bereits seit 20 Jahren zusammen. Maffay ist der bislang erfolgreichsten Album-Künstler und stellte in Deutschland mit 14 Nummer-eins-Alben einen Chartrekord auf. Darüber hinaus ist sein aktuelles Album, "Tatoos“, der meistverkaufte Longplayer eines deutschsprachigen Solokünstlers im Jahr 2010. Die aktuelle Tournee führt ihn und seine Band in 26 Städte in Deutschland und wird noch bis Mitte Dezember andauern. Laut media control konnte Peter Maffay 41 unterschiedliche Alben in den Longplaycharts platzieren und war damit insgesamt 939 Wochen in den Charts platziert.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

26.02.15 |

Recorded Music

International

Mit 195.000 Einheiten (davon 172.000 Verkäufe) landen Imagine Dragons mit "Smoke + Mirrors" ihre erste Nummer eins in ihrer Heimat, den USA. Damit setzen sich Imagine Dragons nur knapp gegen Drakes "If You're Reading This It's Too Late" durch, das mit 187.000 Einheiten (minus 65 Prozent) auf die Zwei rutscht.

 

26.02.15 |

Live Entertainment

Dienstleister

Kai Ricke wird zweiter Vorstand der in Hamburg ansässigen myticket.de. Er wurde vom Aufsichtsrat der MyTicket AG, einer Tochter der DEAG Deutschen Entertainment AG, zudem zum COO der MyTicket AG berufen. In seiner fast 20-jährigen Karriere war Kai Ricke unter anderem als Director Sales beim Musicalproduzenten Stage Entertainment tätig.

 

26.02.15 |

Recorded Music

International

Der internationale Tonträgerverband IFPI hat sich nun endgültig für Freitag als neuen, weltweit einheitlichen Release-Tag entschieden. In einem langen Schreiben erklärte IFPI-CEO Frances Moore die Gründe hinter der Entscheidung.

 

26.02.15 |

Live Entertainment

Messen/Events

Der europäische Festivalverband Yourope startet im Winter eine neue Konferenz, die sich ausschließlich auf die Interessen von Festivalmachern konzentriert. Die erste European Festival Conference findet vom 2. bis 5. Dezember im österreichischen Kals in Osttirol statt.