17.06.2014  Recorded Music  Szene

Robin Schulz: zweite Nummer-eins mit "Prayer In C" | mit Video

 

Hamburg - Und plötzlich ein Sommer-Hit! Lilly Wood & The Prick landen dank eines Remixes von Robin Schulz mit "Prayer In C" auf Platz eins der deutschen Single-Charts. Bereits mit seiner Version des Tracks "Waves" von Mr. Probz landete Robin Schulz einen europaweiten Smash-Hit.



Mit "Prayer In C" landen Lilly Wood & The Prick und Robin Schulz diese Woche auf dem Spitzenplatz der deutschen Single-Charts. Seit dem Release hält sich die Single auf Platz eins der deutschen iTunes Charts. "Prayer In C" von Lilly Wood & The Prick and Robin Schulz ist die am häufigsten vorbestellte Single in der Geschichte von Warner Music Central Europe, wie der Major mitteilt.

"Ich gratuliere Robin Schulz und unseren Freunden von WePLAY Elmar Braun, Stefan Dabruck und Frank Klein herzlich zu diesem großartigen Erfolg. Darüber hinaus freue ich mich besonders über die bereits nach einer Woche eingehenden Chartsmeldungen aus aller Welt", kommentiert Bernd Dopp, Chairman & CEO Warner Music Central Europe.

Auch in Österreich und der Schweiz halten sich Robin Schulz und Co. auf Platz eins der dortigen iTunes Charts. Und in fünf weiteren Ländern haben es Lilly Wood & The Prick und Robin Schulz mit "Prayer In C" in die Top 10 der iTunes Charts geschafft.

Die Hit-Single wird von Atlantic Records auch in UK sowie von Big Beat in den USA veröffentlicht. Das Video zur Single "Prayer In C" von Lilly Wood & The Prick und Robin Schulz wurde bereits über 1,3 Millionen mal angeklickt. Auf Soundcloud verzeichnet "Prayer In C" im Remix von Robin Schulz bereits über 2,3 Millionen Plays.

Nummer-eins-Hit im WM-Sommer

"Ich freue mich sehr über diese, selbst zur WM übermächtige, Nummer-eins-Single. Sie zeigt einmal mehr, dass Deep House der Sound der Stunde ist und Robin Schulz national wie international zur Speerspitze dieser Bewegung gehört. Herzliche Glückwünsche an Robin Schulz und das Team von WePLAY. Das war perfektes Team Work. Weiter geht's!" so Andreas Weitkämper, A&R Director Warner Music Central Europe.

Und Elmar Braun, Geschäftsführer WePLAY, ergänzt: "Ich danke im Namen meines Teams und vor allem unseres Künstlers Robin Schulz, den wir exklusiv als Management betreuen, dem gesamten Warner-Team um Bernd Dopp, Andreas Klöpfel, Andreas Weitkämper und Julia Labonte für diesen tollen Erfolg! Umgeben von lauter WM-Hits kann man diesen Chartserfolg als besonders stark bewerten."



Wer ist Robin Schulz?

"Prayer In C" ist im Original ein Folk-Pop-Song des französischen Duos Lilly Wood & The Prick. Es ist der zweite Nummer-eins-Hit von Robin Schulz: Bereits mit seinem Remix des Tracks "Waves" des niederländischen Rappers Mr. Probz schaffte es der deutsche DJ und Produzent auf die Pole Position der deutschen, österreichischen und Schweizer Hitlisten. Mit seinem "Waves"-Remix schaffte es Robin Schulz sogar auf Platz eins der UK-Charts.

Robin Schulz stammt aus Osnabrück. Er machte sich mit Remixen verschiedener Hits einen Namen in der Club-Szene. Mit Lausbuben Records gründete Robin Schulz sein eigenes Label.

In den kommenden Wochen steht Robin Schulz bei zahlreichen Festival hinter den Turntables. Auch Auftritte in der Türkei, Frankreich und Kroatien stehen auf dem Tourplan von Robin Schulz.

Robin Schulz Live 2014:
13.06. Aachen, Seltsames Verhalten
14.06. Geiselwind, "Traumsafari Festival"
20.06. Osnabrück, Neo
20.06. Quakenbrück, Klangraum TV
05.07. Marburg, Holi Farbrausch
05.07. Oberhausen, Ruhr in Love Festival
12.07. München, "Isle Of Summer"
18.07. Regensburg, "Z&P Festival"
19.07. Freiburg, Sea you Festival, Tunisee
26.07. Herzogenaurach, "Open Beatz"
26.07. Bauerbach, Naturbühne
26.07. Saarbrücken, "Holi Festival"

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News