08.02.2016  Live Entertainment  Messen/Events

Reeperbahn Festival 2016 launcht "Corporate Sessions"

 

Hamburg – Die Macher des Reeperbahn Festival stellen Unternehmen und Organisationen der Musikindustrie und verwandten Wirtschaftszweigen in diesem Jahr eine neue Plattform bereit.

Das Angebot wendet sich an neue Unternehmen, Projekte und Produkte im Musik- und angrenzenden Bereichen. Bei den "Corporate Sessions – Innovations and Ideas for the Music Business" können diese der eigenen Branchen-Zielgruppe präsentiert werden.

Garantiert wird den Teilnehmern dabei laut Reeperbahn Festival "perfekte Rahmenbedingungen und Infrastrukturen sowie zielgruppenorientierte Werbung".

Die "Corporate Sessions" werden tagsüber am Donnerstag (22. September) oder Freitag (23. September) im Rahmen der Reeperbahn Festival Conference stattfinden. Ein 30-minütiger Präsentations-Slot kostet 500 Euro zzgl. MwSt.

Für die "Corporate Sessions" kann man sich unter reeperbahnfestival.com registrieren.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

In einer Mitteilung machte die EU-Kommission deutlich, dass ihrer Meinung nach bei der Regulierung von Online-Plattformen noch dringender Handlungsbedarf besteht.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die gestrigen "Sing meinen Song 2016"-Folge, in der Xavier Naidoo und dessen Songs im Mittelpunkt standen, sahen erneut weniger als zwei Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Für Vox ist dies dennoch ein überdurchschnittlicher Wert.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Membran hat einen weltweiten Vertrag mit Quincy Jones Productions und Qwest Records unterzeichnet, um zwei neue Alben von Künstlern, die von dem 27-fachen Grammy-Gewinner und seiner Firma gemanaget werden, zu lizenzieren, zu vermarkten und zu vertreiben.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Edelmetall-Regen für Andreas Bourani: Dem Sänger wurden von seinem Label Universal Music am 11. Mai im Prince Charles in Berlin zahlreiche Platin- und Gold-Awards übergeben.