27.08.2014  Live Entertainment  Messen/Events

Reeperbahn Festival 2014: Herbert Grönemeyer gibt Keynote, Programm komplett

 

Hamburg – In drei Wochen ist es so weit: Vom 17. bis 20. September geht das Reeperbahn Festival 2014 über die Bühne. Als prominenter Gastredner wurde nun Herbert Grönemeyer vorgestellt, der sich am 18. September in einem Keynote-Interview mit Steve Blame zu aktuellen Branchenthemen äußern wird. Zudem stehen nun die letzten der rund 100 Talks, Panels und Workshops des Reeperbahn Festivals 2014 fest.

Music

Im Panel "Die Macht der Zahlen" äußert sich "musikmarkt"-Chefredakteur Stefan Zarges zur Bedeutung von Studien für die Musikwirtschaft. Am Gespräch über die Notwendigkeit von Grundlagenforschung über die Musikwirtschaft und die Macht der Zahlen in Politik, Verwaltung und Förder-Institutionen beteiligen sich zudem Carsten Brosda (Hamburger Senat), Prof. Jens Michow (bdv) und der Niederländer Peter Smidt (Buma Cultuur). Als Host tritt Allan McGowan vom "VIP Magazine" aus Großbritannien in Erscheinung.

Unter der Leitfrage "Welche Musik spielt in Brüssel?" widmen sich unter anderem Michael Duderstädt (GEMA), Dr. Eberhard Kromer (DOMUS) und Wolf-D. Schoepe (K&E Rechtsanwälte für Kultur & Entertainment) dem Thema geistiges Eigentum im europäischen Binnenmarkt.

Ob es zu einer Anklage im Fall der Tragödie der "Love Parade 2010" kommt, bleibt abzuwarten. Über die Folgen der Love Parade Katastrophe für die Veranstaltungswirtschaft, über Sicherheitsmaßnahmen und den Umgang mit Behörden, Publikum und Medien sprechen Bernd Frens (IFIS-FR Ingenieurbüro für Informationssicherheit), Chris Kemp (Mind over Matter) und Markus Wiersch (Das Fest) unter Leitung von Gordon Masson vom britischen "IQ Magazine".

Muss man sich der Marktmacht der Ticketkonzerne fügen, die den Endpreis aufgrund von Ticket- und Systemgebühren zum Teil um circa 25 Prozent ansteigen lassen? Unter dem Motto "I Sold My Soul for Rock’n’Roll" widmen sich dieser Frage Sophie Delalay (PETZI) aus der Schweiz, Markus Ohm (Tixforgigs.com), Arndt Scheffler (white label eCommerce), Karsten Schölermann (Hamburger Clubstiftung) und Klaus Zemke (Ticketmaster Germany) unter dem Hosting von Jan Hendrik Becker (NDR).

Das Panel "Stream & Shout" beschäftigt sich damit, welche Register Streaming-Dienste in Deutschland und der Welt ziehen können und müssen, um größere Reichweiten und interessantere Umsätze für alle Beteiligte zu erzielen. Es diskutieren: Dave Allen (Beats Music, USA), Michael Krause (Deezer, DE), Michael Pohl (Kontor New Media) und Thorsten Schliesche (Napster/Rhapsody International).

Zudem stellen im Rahmen des Panels "Creative Europe – ein Aufruf für Kreative" erfolgreiche Bewerber der ersten Runde des EU-Förderprogramms "Creative Europe" ihre Projekte vor. Es präsentiert sich hierbei unter anderem das Projekt "Liveurope“.

Media

Seit geraumer Zeit wird am Internet-Riesen Amazon Kritik seitens des Einzelhandels, der Verlage und zuletzt auch der Autoren Kritik laut. Das Panel " Die Gefangenen von Amazon – Der Buchmarkt in Aufruhr" widmet sich mit Alexander Skipis (Börsenverein des deutschen Buchhandels), Peter Kraus vom Cleff (Rowohlt Verlag), Stefan Weidner (Autor/Übersetzer) unter der Leitung von Jan Hendrik Becker (NDR) den Umbrüchen auf dem Buchmarkt durch die Digitalisierung.

Kommentare aus den Tiefen von Netzpolitik.org bis "Spiegel Online" ans Licht befördern und ellenlange Facebook-Diskussionen aufzurollen, dieser Aufgabe stellen sich Autorin Kathrin Weßling, Clubkinder-Vater Jannes Vahl und Poetry Slammerin Johanna Wack im Rahmen der "Love & Hate Mail Lesung".

Start-up

Im Bereich Start-up widmet sich Daniel Neuberger (ThoughtWorks) unter dem Motto "A culture of innovation in practice" dem Faktor Innovationskultur und seiner Bedeutung für Unternehmen. Als Host tritt Timo Fritsche (XING/Product Tank Hamburg) in Erscheinung.

Das Panel "Online Marketing Klinik – Die wichtigsten Erfolgsstrategien, die häufigsten Fehler" beschäftigt sich unter Beteiligung von Kathrin Rohrmus (Protonet, DE), Björn Sjut (Navinum, DE), Patrick Klingberg (artaxo) und Leitung von Philipp Westermeyer (Online Marketing Rockstars) mit dem Henne-Ei-Problem vieler Start-ups: "Wie bekomme ich Nutzer, wenn ich nur wenig Geld für Marketing habe; wie überzeuge ich Investoren, mir Geld zu geben, wenn ich nur wenig Nutzer habe?"

Ali Jelveh (Protonet), Alexander Graubner-Müller (Kreditech) und Teja Töpfer (Facelift) beschäftigen sich im Panel "Losing the game – What successful entrepreneurs have to say about their failures" mit dem Scheitern und welche Wissensvorsprünge daraus erwachsen können. Die Leitung übernimmt Helene Endres ("Karriere Spiegel"/"Manager Magazin")

Das Thema der Internationalisierung und des fragmentierten Marktes mit seinen unterschiedlichen Kulturen und Sprachen beleutet Nicolas Dittberner (ElanceoDesk Inc.) in seinem Talk "Startups Going Global – How to Build a Successful Playbook for Internationalisation". Der Fragestellung "Arbeitest Du noch oder lebst Du schon?" unter dem Aspekt von Digitalisierung, demografischer Entwicklung und Wertewandel mit Blick auf das berufliche Netzwerk XING geht Marc-Sven Kopka (XING AG) nach. Zudem berichtet unter dem Motto "Y Manage – den Erfolg der Zukunft sichern" Dr. Johannes Mainusch (E-Post) über seine Erfahrungen als Manager in einer agilen und sich schnell verändernden großen Organisation und diskutiert, was schief läuft in klassischen Organisationen.

Des Weiteren sprechen die Künstlerin Franziska Hübler (Professor for computer based experiments/HAW - Hamburg University of Applied Sciences) und Informatikerin Birgit Wendholt über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Kunst und IT. Neben bekannten Klassikern und unbekannten Bekannten zeigen sie Projekte aus ihrer Zusammenarbeit zwischen den Departments (Design und Informatik) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

>> Alle News zum Reeperbahn Festival 2014 im Überblick <<

Die veröffentlichten Sessions in der Übersicht

MUSIC – Recorded & Live
Agenten, Booker, Tour-Promoter
Das digitale Zahlungschaos
Dave Allen: Secret Handshake
Die Daten der Anderen
Die Digitale Musikdatei
Die Macht der Zahlen
Festival Saison 2014/2015
Gefahrengebiet Clubkultur
Herbert Grönemyer Keynote-Interview
I sold my Soul for Rock’n’Roll
Karel Bartak: Creative Europe
Klassische Musik im Digitalen Markt
Love Parade und die Folgen
Major is the new Indie
Music Marketing to 4 Billion New Customers
Music Moves Europe
Musikmanagement – Eine Einführung
Ole Plogstedt: Von Musik und Möhren
Präsentation EU-geförderter Projekte
Rob Hallett – Talk
Stream & Shout
That´s Entertainment Law
The African Music Industry
The Agent´s Agenda
The Digital Promoter
The Innovators Interview: Martin Goldschmidt
The Rise of the South African Music Industry
Vision 20/20 I
Vision 20/20 II
Was bewegt den Schwarm?
Was hat dich bloß so ruiniert?
Welche Musik spielt in Brüssel?
Zukunft Musikmanagement

MUSIC - Synch Smarter
Brand Entertainment
Brands in Games
Getting The Big Pitcher
How To Treat Your Music Supervisor
Synch Essentials
Thomas Golubić - Interview
TV & Trailers: How To Sync With The US

MEDIA / PUBLISHING
Amelia Showalter: Toward a Culture of Testing
Datenjournalismus auf mobilen Endgeräten
Der geheime (Medien)Krieg
Die Gefangenen von Amazon
Geld verdienen mit Seriengucken
Journalismus-Revolution vor der Haustür
Journalismus zum Spielen
Love & Hate Mail Lesung
Postkarten im Netz
Was bewegt den Schwarm?

GAMES
Ari Pulkkinen: The Future of Game Music
Brands in Games
Crowdfunding: A New Hope to Finance Games?
How to Finance Games in Germany?
Journalismus zum Spielen

STARTUP
Arbeitest Du noch oder lebst Du schon?
CANVAS Live Hacking
Claire England: Building a Healthy Entrepreneur Ecosystem
Daniel Neuberger: A Culture of Innovation in Practice
Losing the Game

MARKETING
Creating Engaging Customer Journeys
Die Zukunft des Marketings
Leadership in the Digital and Social Age
Internet of Things – the Next Online Wave and How to Surf it
Jeremy Tai Abbett: Pull to Refresh
Tatjana Kiel: Vom Change zum Challenge Management

MAKER / DESIGN
Franziska Hübler: Computational Spaces
Gesche Joost: Politik der Maker
Jeff Gothelf: Building a Culture of Innovation
Reeperbahn Festival Maker Show

MOBILE
Music Marketing To 4 Billion New Customers
Was bewegt den Schwarm?

Mehr Informationen gibt es unter www.reeperbahnfestival.com/programm/.

Andreas Potzel

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News