28.07.2010  Live Entertainment  International

Rapino beklagt fehlende Kreativität der Musikbranche

 

Los Angeles - Michael Rapino hat eine mangelnde Kreativität innerhalb der Musikbranche im Allgemeinen und innerhalb der Live-Branche im Besonderen beklagt. Am Rande einer Buchvorstellung am 22. Juli sagte der CEO von Live Nation Entertainment: "Während sich die Künstler seit 20 Jahren immer wieder neu erfunden haben, ist die Industrie irgendwie faul geworden."

Zum ersten Mal seit 20 Jahren spüre nun auch die Live-Branche einen Rückstoß vom Verbraucher. "Die Konsumenten sagen uns: Wir verlangen zu viel für Tickets, wir haben zu hohe Servicegebühren und wir sind einfallslos beim Vertrieb der Karten", zitiert die "Los Angeles Times" Rapino. "Wir lassen die Künstler die gesamte kreative Arbeit erledigen, und verpacken das Produkt in einer unkreativen Art und Weise."

Lobend äußerte sich Rapino allerdings über die internationalen Live-Nation-Abteilungen: "Meine europäischen Divisionen befinden sich auf einem vollkommen eigenen kreativen Level, was sicher auch daher kommt, dass sie kleinere Einheiten sind. Die Deutschen, Italiener und Belgier haben alle ihre eigene Kreativität."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

22.08.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Imagine Dragons haben vierfach Edelmetall eingesackt: Jeweils Platin erhielten Imagine Dragons für 300.000 verkaufte Einheiten der Single "Radioactive" sowie für 200.000 verkaufte Einheiten ihres Debütalbums "Night Visions". Daneben gab es auch Gold für 150.000 verkaufte Tonträger der Singles "On Top Of The World" und "Demons".

 

22.08.14 |

Recorded Music

Szene

Als Vorgeschmack zum neuen Album "Lesser Oceans", das am 10. Oktober erscheint, veröffentlicht die US-Indie-Rock-Band Fences bereits am 29. August die Single "Arrows".

 

22.08.14 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH veranstaltete 2014 insgesamt 13 Open Air Festivals in fünf Ländern. Nun blicken die Verantwortlichen auf die Festivalsaison zurück und ziehen eine erfolgreiche Bilanz: Annähernd 425.000 Besucher kamen zu den Festivals.

 

22.08.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Zur Betriebstagung begrüßt Groove Attack einen Neuzugang: Rap-Poet Curse meldet sich mit seinem neuen Album "Uns" zurück und findet mit seinem neu gegründeten Label Indie Neue Welt eine Heimat beim Kölner Vertrieb Groove Attack.