28.07.2010  Live Entertainment  International

Rapino beklagt fehlende Kreativität der Musikbranche

 

Los Angeles - Michael Rapino hat eine mangelnde Kreativität innerhalb der Musikbranche im Allgemeinen und innerhalb der Live-Branche im Besonderen beklagt. Am Rande einer Buchvorstellung am 22. Juli sagte der CEO von Live Nation Entertainment: "Während sich die Künstler seit 20 Jahren immer wieder neu erfunden haben, ist die Industrie irgendwie faul geworden."

Zum ersten Mal seit 20 Jahren spüre nun auch die Live-Branche einen Rückstoß vom Verbraucher. "Die Konsumenten sagen uns: Wir verlangen zu viel für Tickets, wir haben zu hohe Servicegebühren und wir sind einfallslos beim Vertrieb der Karten", zitiert die "Los Angeles Times" Rapino. "Wir lassen die Künstler die gesamte kreative Arbeit erledigen, und verpacken das Produkt in einer unkreativen Art und Weise."

Lobend äußerte sich Rapino allerdings über die internationalen Live-Nation-Abteilungen: "Meine europäischen Divisionen befinden sich auf einem vollkommen eigenen kreativen Level, was sicher auch daher kommt, dass sie kleinere Einheiten sind. Die Deutschen, Italiener und Belgier haben alle ihre eigene Kreativität."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

22.09.14 |

Recorded Music

International

Kim Dotcoms Netzpolitik-Partei verpasste am Sonnabend den Einzug ins Parlament. Kim Dotcom entschuldigte sich und beendet seine politische Karriere.

 

22.09.14 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Der Widerstand der Buchverlage hat Wirkung gezeigt: Amazon erhöht die Abgaben der Verlage auf jedes verkaufte E-Book nicht wie geplant von 30 auf 50 Prozent, sondern auf 40 Prozent.

 

22.09.14 |

Recorded Music

Messen/Events

Der Raab schlägt zurück: Nachdem der Bundesvision Song Contest seit 2010 immer schlechter als im Vorjahr lief, kehrte sich der Trend 2014 wieder um.

 

22.09.14 |

Live Entertainment

Messen/Events

Musik in TV-Serien oder Filmen ist ein wichtiger Faktor, der sogar über Erfolg oder Misserfolg entscheiden kann. Worauf man bei der Auswahl achten muss, erklärte im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2014 einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Music Supervisors des amerikanischen TV-Serienmarktes Thomas Golubic – und übte auch durchaus Kritik an den bestehenden Strukturen der Musikindustrie.