28.07.2010  Live Entertainment  International

Rapino beklagt fehlende Kreativität der Musikbranche

 

Los Angeles - Michael Rapino hat eine mangelnde Kreativität innerhalb der Musikbranche im Allgemeinen und innerhalb der Live-Branche im Besonderen beklagt. Am Rande einer Buchvorstellung am 22. Juli sagte der CEO von Live Nation Entertainment: "Während sich die Künstler seit 20 Jahren immer wieder neu erfunden haben, ist die Industrie irgendwie faul geworden."

Zum ersten Mal seit 20 Jahren spüre nun auch die Live-Branche einen Rückstoß vom Verbraucher. "Die Konsumenten sagen uns: Wir verlangen zu viel für Tickets, wir haben zu hohe Servicegebühren und wir sind einfallslos beim Vertrieb der Karten", zitiert die "Los Angeles Times" Rapino. "Wir lassen die Künstler die gesamte kreative Arbeit erledigen, und verpacken das Produkt in einer unkreativen Art und Weise."

Lobend äußerte sich Rapino allerdings über die internationalen Live-Nation-Abteilungen: "Meine europäischen Divisionen befinden sich auf einem vollkommen eigenen kreativen Level, was sicher auch daher kommt, dass sie kleinere Einheiten sind. Die Deutschen, Italiener und Belgier haben alle ihre eigene Kreativität."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

05.02.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Der Bonner Rapper Ssio hat seine erste Nummer eins gelandet: "0,9" setzt sich gegen die Konkurrenz durch und lässt Avantasias "Ghostlights", das auf der Zwei chartet, hinter sich. Geholfen haben ihm dabei sicherlich auch hohe Streaming-Zahlen, die seit dieser Woche erstmals für die Ermittlung der Album-Charts berücksichtigt werden.

 

05.02.16 |

Live Entertainment

Messen/Events

Am 4. April dreht sich in der Festhalle Frankfurt alles um die Akteure des Live Entertainments. Denn dann steigt die elfte Ausgabe des PRG Live Entertainment Awards (PRG LEA). Wer dieses Mal mit im Rennen ist, gibt „musikmarkt“ als exklusiver Branchenmedienpartner bekannt und verrät einige Neuerungen.

 

05.02.16 |

Live Entertainment

Messen/Events

Am 4. April findet der PRG Live Entertainment Award (PRG LEA) in der Festhalle Frankfurt statt. "musikmarkt" veröffentlicht exklusiv die Jury-Begründungen zu den ersten Nominierten in den Kategorien "Festival des Jahres", "Hallen-Tournee des Jahres", "Agent/Manager des Jahres" und "Club des Jahres"

 

05.02.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Bei der Bekanntgabe der Warner-Quartalszahlen bestätigte Warner-CEO Stephen Cooper, dass Warner-Künstler finanziell an Verkäufen von Streaming-Dienst-Aktien begünstigt werden. Kurz darauf erklärte sich auch Sony Music dazu bereit – Universal Music hat sich noch nicht geäußert.