28.07.2010  Live Entertainment  International

Rapino beklagt fehlende Kreativität der Musikbranche

 

Los Angeles - Michael Rapino hat eine mangelnde Kreativität innerhalb der Musikbranche im Allgemeinen und innerhalb der Live-Branche im Besonderen beklagt. Am Rande einer Buchvorstellung am 22. Juli sagte der CEO von Live Nation Entertainment: "Während sich die Künstler seit 20 Jahren immer wieder neu erfunden haben, ist die Industrie irgendwie faul geworden."

Zum ersten Mal seit 20 Jahren spüre nun auch die Live-Branche einen Rückstoß vom Verbraucher. "Die Konsumenten sagen uns: Wir verlangen zu viel für Tickets, wir haben zu hohe Servicegebühren und wir sind einfallslos beim Vertrieb der Karten", zitiert die "Los Angeles Times" Rapino. "Wir lassen die Künstler die gesamte kreative Arbeit erledigen, und verpacken das Produkt in einer unkreativen Art und Weise."

Lobend äußerte sich Rapino allerdings über die internationalen Live-Nation-Abteilungen: "Meine europäischen Divisionen befinden sich auf einem vollkommen eigenen kreativen Level, was sicher auch daher kommt, dass sie kleinere Einheiten sind. Die Deutschen, Italiener und Belgier haben alle ihre eigene Kreativität."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

02.09.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nazar platziert sein neues Album, "Camouflage", auf der Zwei. Dass es nicht für die Pole Position reicht, liegt an Helene Fischer, die mit "Farbenspiel" einmal mehr in Führung geht. Der dritte Platz geht an Opeth, die mit ihrem neuen Album, "Pale Communion", ihre bislang erfolgreichste Chartsplatzierung in Deutschland feiern.

 

01.09.14 |

Recorded Music

Szene

Stage Entertainment und CTS Eventim vereinbarten ein neues Joint Venture zur Eis-Show Holiday On Ice, das die Produktion unterstützen soll.

 

01.09.14 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Die deutschen ESC-Teilnehmerinnen Elaiza gehen im Herbst 2014 auf Tour durch Deutschland und die Schweiz. Zudem wurde Elaizas ESC-Song "Is It Right" mit Gold ausgezeichnet.

 

01.09.14 |

Recorded Music

Szene

Nach einem bereits enttäuschenden Start fallen die TV-Quoten der neuen RTL-Casting-Show "Rising Star": Nur rund 1,09 Millionen werberelevante Zuschauer interessierten sich für die zweite Folge, 300.000 weniger als beim Start und nur 12,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.