31.08.2010  Live Entertainment  Wirtschaft

Programm für Reeperbahn Campus komplett

 

Hamburg - Haken dran und Deckel drauf: Das Programm des Reeperbahn Campus ist vollständig. Insgesamt hat Ausrichter Inferno Events 35 Konferenz-Veranstaltungen mit 150 Branchenvertretern aus 20 Ländern organisiert. Zudem steigen 35 Events, die Kooperationspartner auf dem Reeperbahn Campus abhalten.

Frisch hinzu kommen zwei weitere Keynotes: Kathleen McMahon von SoundHound beschäftigt sich am 24. September mit den technischen Möglichkeiten digitaler Medien und deren Auswirkungen auf die Inhaber kreativer Inhalte. Sie gilt als Pionierin im Feld mobiler Unterhaltungstechnologie und wurde von "Mobile Entertainment" zu einer der "Top 50 Women In Mobile Content" gekürt.

Singer/Songwriter Donovan vertritt in seiner Rede die These "The Social Web is the New Sixties! How to catch your Online Community and start a Movement". Darin will er den Bogen schlagen zwischen der "guten alten Zeit der Plattenfirmen" und den Möglichkeiten der digitalen Selbstvermarktung.

Neu im Programm sind auch drei Panels: "Die 'Loveparade' und die Konsequenzen für die Live-Musik-Industrie" geht der Frage nach, ob die Veranstaltungsindustrie nach der Katastrophe von Duisburg neue Regeln und Gesetze braucht. Moderator Greg Parmley ("IQ Magazine") lässt dabei Carsten Helmich ("Juicy Beats"), Chrissy Uerlings (ILMC Safety Focus Group), Tony Ball (The International Centre for Crowd Management and Security Studies) und Jens Michow (Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft) zu Wort kommen.

Unter dem Motto "Die Invasion der 'Stubenhacker'" diskutieren unter anderem Wolfgang Schulz (Hans-Bredow-Institut), Chris Cooke (CMU) und Robert Britz (CasinoRoyale) darüber, welche Auswirkungen das Kräftemessen von Urhebern und Datendieben für die kreativen Branchen hat.

Einblicke in die Closed-Shop-Veranstaltungen ihrer Verbände und Organisationen liefern Jens Michow (Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft) und Rob Berends (Network Europe). Sabine Funk erläutert, was beim "Health & Safety"-Seminar der YES Group/Yourope Event Safety Group besprochen wurde.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News