21.06.2010  Recorded Music  Szene

Priority Records feiert 25. Jubiläum mit Re-Releases

 

Köln - Das legendäre HipHop-Label Priority Records veröffentlicht eine Reihe von Klassikern aus dem Fundus der letzten 25 Jahre. Dazu gehören Alben von Szene-Größen wie Snoop Dogg, der seit September 2009 als Creative Chairman von Priority Records verantwortlich zeichnet, und Ice Cube.

Zum 25. Geburtstag des Labels legt Snoop Dogg den Fokus auf die bedeutendsten Gangsta-Rap-Alben aus dem Hause Priority. So werden Anfang Juli Alben wie "Death Certificate" von Ice Cube, "Trapped In Crime" von C-Murder, "Da Crime Family" von Tru sowie Snoop Doggs "Tha Last Meal" neu aufgelegt.

Außerdem erscheint am 9. Juli nach dem Release von "Snoop Dogg Presents: The West Coast Blueprint" im Februar dieses Jahres mit "Snoop Dogg Presents: My #1 Priority" die zweite Compilation mit einer Sammlung ausgewählter Tracks aus dem Archiv des in Los Angeles ansäßigen Labels. Zu hören gibt es Material von HipHop-Pionieren wie N.W.A., Eazy-E und Mack 10 sowie die Snoop-Dogg-Version des Klassikers "Pay Ya Dues" von Low Profile aus dem Jahr 1989. Für den Vertrieb zeichnet EMI Music verantwortlich.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News

 
 

22.10.14 |

Live Entertainment

Spielstätten

"Über den Wolken" befindet man sich in Kempten im Allgäu zwar noch nicht ganz, doch ungeachtet dessen kamen über 3000 Fans zum Konzert von Reinhard Mey in die bigBOX Allgäu.

 

22.10.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Das Musikvideo-Portal tape.tv plant eine Neuausrichtung. Nachdem die Userzahlen in den letzten Jahren gesunken sind, konzentriert sich das auf mittlerweile nur noch 20 Mitarbeiter umfassende Unternehmen nun stärker auf seine User und Technologie.

 

22.10.14 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Knapp vier Jahre hat es gedauert, bevor die Staatsanwaltschaft Duisburg beim Landgericht Anklage in Zusammenhang mit der Katastrophe bei der "Loveparade" 2010 erhoben hat. Nun könnte diese allerdings kurz vor dem Aus stehen. Denn laut Informationen der "Süddeutschen Zeitung" weist das "Loveparade"-Gutachten eklatante Mängel und Formfehler auf.

 

22.10.14 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Aufgrund einer Halsentzündung der Sängerin Ilse DeLange müssen die Konzerte der Common-Linnets-Tour 2014 am heutigen 22. Oktober in Köln und am morgigen 23. Oktober in Hamburg verschoben werden. An Ersatzterminen wird bereits gearbeitet.