03.02.2016  Recorded Music  Messen/Events

"Pop-Kultur 2016" im Spätsommer in Berlin-Neukölln

 

Berlin - Die zweite Ausgabe des "Pop-Kultur" startet erneut im Spätsommer, findet jedoch in einem anderen Venue statt. Nach der Premiere im Kultclub Berghain im Berliner Stadtteil Friedrichshain nimmt das Festival vom 31. August bis 2. September 2016 mehrere Spielstätten in Neukölln ins Visier.

Geplant sind erneut Konzerte, Lesungen, Talks, DJ-Sets, Film-Screenings und "neuartige Performance-Formate". Auch das "Pop-Kultur Nachwuchs"-Programm wird wiederholt – erneut sollen Newcomer mit Experten aus der Branche, Wirtschaft und Politik zusammengebracht werden.

Im Zentrum des "Pop-Kultur" steht weiterhin künstlerische Vielfalt und Offenheit, wie das Musicboard Berlin, Veranstalter des Events, erklärt. Daher haben Musicboard-Berlin-Chefin Katja Lucker gemeinsam mit dem Kuratoren-Duo Martin Hossbach und Christian Morin gezielt Orte in Neukölln gesucht, die diese Werte verkörpern.

Details zum Programm sollen in Kürze folgen. Die Premiere lockte letzte Jahr 10.600 Gäste an, 60 Acts performten.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

BMG baut die Service-Leistungen für seine Künstler um den Bereiche Branded Entertainment und Corporate Booking aus. Dafür ist das Musikunternehmen einen Kooperation mit der Agentur Pacific Entertainment Media eingegangen.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Bernd Hocke, General Manager der Edel AG, hat zum heutigen 1. Juli die Edel AG verlassen, um in die Holdinggesellschaften des Edel-Hauptaktionärs und -CEO Michael Haentjes zu wechseln.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit "Alles brennt" nennt Johannes Oerding nun erstmals ein Platin-Album sein Eigen. Das Album vom Januar 2015 hat bereits nach sechs Monaten Gold gemeldet und mittlerweile über 200.000 Abnehmer gefunden. Zudem erreichte die gleichnamige Single mit 300.000 Einheiten Goldstatus.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Das Sony-Music-Label Columbia Records hat die Bee-Gees-Legende Barry Gibb unter Vertrag genommen. Nach einem Überraschungsauftritt beim "Glastonbury Festival" im Rahmen des Coldplay-Sets kündigt Gibb nun die Veröffentlichungs seines zweiten Soloalbums, "In The Now", für Herbst 2016 an.