03.02.2016  Recorded Music  Messen/Events

"Pop-Kultur 2016" im Spätsommer in Berlin-Neukölln

 

Berlin - Die zweite Ausgabe des "Pop-Kultur" startet erneut im Spätsommer, findet jedoch in einem anderen Venue statt. Nach der Premiere im Kultclub Berghain im Berliner Stadtteil Friedrichshain nimmt das Festival vom 31. August bis 2. September 2016 mehrere Spielstätten in Neukölln ins Visier.

Geplant sind erneut Konzerte, Lesungen, Talks, DJ-Sets, Film-Screenings und "neuartige Performance-Formate". Auch das "Pop-Kultur Nachwuchs"-Programm wird wiederholt – erneut sollen Newcomer mit Experten aus der Branche, Wirtschaft und Politik zusammengebracht werden.

Im Zentrum des "Pop-Kultur" steht weiterhin künstlerische Vielfalt und Offenheit, wie das Musicboard Berlin, Veranstalter des Events, erklärt. Daher haben Musicboard-Berlin-Chefin Katja Lucker gemeinsam mit dem Kuratoren-Duo Martin Hossbach und Christian Morin gezielt Orte in Neukölln gesucht, die diese Werte verkörpern.

Details zum Programm sollen in Kürze folgen. Die Premiere lockte letzte Jahr 10.600 Gäste an, 60 Acts performten.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News