17.04.2013  Recorded Music  Szene

Pianistinnen-Trio Some Handsome Hands veröffentlicht Single "3 For 3"

 

Berlin - Die Komponisten Martin Böttcher, Arnold Fritsch und Manfred Schmitz haben dem Pianistinnen-Trio Some Handsome Hands, das durch seine gemeinsamen Klavierstücke auf nur einem Piano bekannt wurde, drei Songs auf den Leib geschrieben. Die Titel sind soeben auf der Single "3 For 3" via AMA/Mara Records erschienen.



Some Handsome Hands – Anne Salié, Alyana Abitova und Alina Pronina – begeistern ihr Publikum mit ihrem sechshändigen Spiel auf einem Flügel. 2011 veröffentlichten sie mit "Some Handsome Hands" ein Album via Osnaton Records im Vertrieb von Edel. "Diese perfekte, aber mit sehr viel Emotionen vorgetragenen Musikwerke der drei Pianistinnen weckten in mir den Wunsch, eine romantische Melodie für sie zu schreiben", erklärt Martin Böttcher. Der Komponist hat viele Melodien geschaffen, unter anderem für Karl-May-Filme, Krimis wie "Derrick" und "Der Alte", aber auch "Forsthaus Falkenau". Insgesamt lieferte er Musik zu über 60 weiteren Filmen. Zuletzt komponierte er auf der Gitarre die Melodie "The New Way".

Manfred Schmitz hatte bereits im letzten Jahr klassische Titel, Jazz und Pop für das Pianistinnentrio arrangiert, um sie für die besondere Klangdimension der drei Pianistinnen spielbar zu machen. Er schrieb speziell für Some Handsome Hands den Titel "Rainbow Fantasy“. "Es gibt keine Arrangements, die von diesen Mädchen nicht mit so viel Begeisterung und Spielfreude interpretiert werden, dass die Zuhörer zu Ovationen hingerissen werden", so Schmitz.

Arnold Fritsch ist seit 40 Jahren als Komponist bekannt. Er startete seine Karriere bei der DDR-Popguppe Kreis. Auch er ist als Komponist im TV-Bereich tätig und schuf Musik für TV-Serien wie "Um Himmels Willen", den Film "Mein Traum von Afrika" und "Polizeiruf 110". Mit "Die Schneekönigin" brachte er außerdem ein Musical auf die Bühne. Für Some Handsome Hands komponierte er das "Hadubrants Lied". "Ich habe schon viele Instrumentalisten in Konzerten gehört, aber das, was Some Handsome Hands bieten, das lässt keinen ruhig auf seinem Platz sitzen und verzaubert auch mit klassischen Werken bis zur letzten Note", so Fritsch.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News