03.08.2012  Live Entertainment  Szene

Pet Shop Boys präsentieren "Elysium" live in Berlin

 

Berlin - Electronic Beats, das internationale Musik-Programm der Deutschen Telekom, holt die Pet Shop Boys nach Berlin. Dort werden sie ihr neues Album "Elysium" im Theater Hebbel am Ufer im Rahmen eines exklusiven Showcase 5. September vorstellen. Die dazugehörige Single "Winner" stellen die Pet Shop Boys einen Tag später bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg vor.

„Viele Songs von unserem neuen Album 'Elysium' haben wir in Berlin geschrieben. Daher ist es passend, sie hier zum ersten Mal live zu spielen", sagen die Pet Shop Boys. Die Pet Shop Boys werden dort am 5. September im Rahmen einer Showcase-Performance zum ersten Mal eine Auswahl von Tracks aus "Elysium" spielen. Weil es als ein "Zentrum für junge, internationale, experimentelle und darstellende Kunst in Berlin" gilt, haben die Pet Shop Boys bewusst das Hebbel am Ufer als Location gewählt.

Für die Aufnahmen zu "Elysium" ist das britische Pop-Duo eigens nach Los Angeles gereist, um dort mit dem Kanye West-Produzenten und dreifachen Grammy-Gewinner Chris Lowe zusammenzuarbeiten. Für die Backing Vocals haben die Pet Shop Boys die Waters-Geschwister angeheuert, die schon für Michael Jackson und zuletzt Adele arbeiteten. Für Orchesterparts konnten die Pet Shop Boys Joachim Horsley, Andrew Dawson und Ben Leathers verpflichten.

Tickets für die 30-minütige Performance sind ausschließlich über electronicbeats.net/petshopboys zu gewinnen. Über die Homepage von Electronic Beats kann das Konzert auch im Live-Stream verfolgt werden.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

03.03.15 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Musik-Streaming ist weiterhin auf dem Vormarsch. Dies bestätigte auch James Howdle, Commercial Operations Manager von PIAS. Er legte dar, dass die Einnahmen, die das Label durch Streaming erzielt, in 24 Ländern weltweit bereits die Download-Einnahmen übertreffen. Diese Entwicklung sei innerhalb von gerade einmal zwei Jahren vonstatten gegangen.

 

03.03.15 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Bob Moczydlowsky, Head Of Music bei Twitter, wird das Unternehmen in Kürze verlassen. Er wechselte erst 2013 von TopSpin Media ins Twitter-Lager, sein Engagement bei Twitter sollte die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kurznachrichtendienst und der Musikindustrie vertiefen.

 

03.03.15 |

Recorded Music

International

Der weltweit zweitgrößte Musikmarkt, Japan, hat 2014 erneut Federn gelassen. Mit 297,9 Milliarden Yen (rund 2,2 Milliarden Euro) sank der Umsatz im Musik-Tonträgergeschäft um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Verantwortlich dafür ist der Verkaufsrückgang physischer Produkte.

 

03.03.15 |

Recorded Music

International

Der Abgang von Universals President Of Digital Rob Wells zieht seine Kreise: Nun verkündete auch David Ring, langjähriger Digital Executive, dass er das Unternehmen verlassen werde. Ring war bis zuletzt als Executive VP Of Business Development & Affairs tätig.