05.02.2016  Live Entertainment  Messen/Events

PRG LEA 2016: Die ersten Nominees sind...

 

Hamburg - Am 4. April dreht sich in der Festhalle Frankfurt alles um die Akteure des Live Entertainments. Denn dann steigt die elfte Ausgabe des PRG Live Entertainment Awards (PRG LEA). Wer dieses Mal mit im Rennen ist, gibt „musikmarkt“ als exklusiver Branchenmedienpartner bekannt und verrät einige Neuerungen.

Bei zehn Jahren PRG LEA, fünf davon in Frankfurt am Main, war der Termin der Gala immer am Dienstagabend vor Eröffnung der Musikmesse und der Prolight + Sound. Da die beiden Messen dieses Jahr allerdings einen neuen Weg gehen, findet der PRG LEA 2016 bereits am Montagabend, den 4. April, statt und eröffnet offiziell die Prolight + Sound, die aufs Ostgelände zieht. Die Musikmesse wechselt ins Westgelände der Messe Frankfurt und folgt terminlich vom 7. bis zum 10. April.

Neu ist auch das LEA-Bewertungsgebiet. Dieses Mal werden neben den deutschen Managern, Veranstaltern und Venuebetreibern auch die Nachbarn aus Österreich und der Schweiz mitbewertet. Die Anzahl der LEA-Kategorien bleibt hingegen gleich. Die Branchenvertreter werden in diesem Jahr in 14 Kategorien für ihre erfolgreich organisierten Tourneen, Shows, Festivals und Events oder herausragend geführte Locations mit dem LEA 2016 geehrt. Durch das Programm führt ZDF-Moderator Ingo Nommsen.

Grüner Vorreiter

Der PRG LEA setzt in diesem Jahr zudem auf Klimaschutz. Die Organisatoren gehen deswegen mit den Klimaschutzexperten des Frankfurter Unternehmens First Climate gemeinsame Wege. Der PRG LEA wird somit erstmals „klimaneutral“ gestellt und durchgeführt. Im ersten Schritt bedeutet dies, dass der CO2-Fußabdruck der Veranstaltung berechnet wird. Im zweiten Schritt soll der berechnete Fußabdruck dann durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen werden – in diesem Jahr ist es das Projekt "Sauberes Biogas für indische Haushalte".

PRG LEA 2016: Ins Rennen gehen "Rock In Vienna", Fettes Brot, Timo Holstein und Große Freiheit 36

In der Kategorie "Festival des Jahres" gehen dieses Mal drei neue Festivals an den Start. Mit dabei sind das Electro-Festival "Parookaville", das neue Open Air "A Summer's Tale" vom Festivalprofi FKP Scorpio sowie das österreichische "Rock In Vienna", veranstaltet von DEAG Entertainment und Blue Moon Entertainment.

Um den PRG LEA 2016 die "Hallen-Tournee des Jahres" gehen insgesamt sechs Kandidaten an den Start: Die Karsten Jahnke Konzertdirektion in Zusammenarbeit mit dem Konzertbüro Schoneberg für Chilly Gonzales & Kaiser Quartett, Veranstalter Ralph Schiller für Die Teddy Show "Was labersch Du...?!", Wizard Promotions für die Co-Headliner-Tour Five Finger Death Punch & Papa Roach, KKT - Kikis Kleiner Tourneeservice für die Tournee "Teenager vom Mars" von Fettes Brot sowie x-why-z für Rise Against.

25 deutsche Tourneeveranstalter haben auch dieses Mal im Auftrag des Live Entertainment Award Committee e.V. in der Kategorie "Agent/Manager des Jahres" ihre Favoriten gewählt. Dazu zählen: Nicolas Gundel von HAM – Hamburg Artist Management für die Arbeit mit Johannes Oerding, Ulf Wenderlich von Valiart Management für den Aufbau von Joris sowie Timo Holstein von Eigenart Events für die Verdienste mit Glasperlenspiel.

Ins Rennen um den LEA in der Kategorie "Club des Jahres" gehen drei Clubs aus dem deutschsprachigen Raum. Deutschland vertritt die Große Freiheit 36 in Hamburg, der Kandidat aus Österreich heißt Arena Wien und die Schweizer repräsentiert Z7 aus Pratteln.

Alle bisherigen Nominierten im Überblick – die Reihenfolge ist von der Redaktion willkürlich gewählt!
>> Alle Begründungen zu den Nominierten gibt es hier <<<

Festival des Jahres
"Parookaville" – Parookaville/next Events
"A Summer's Tale" – FKP Scorpio Konzertproduktionen
"Rock In Vienna" – Blue Moon Entertainment/DEAG Entertainment

Hallen-Tournee des Jahres
Chilly Gonzales & Kaiser Quartett – Karsten Jahnke Konzertdirektion/Konzertbüro Schoneberg
Die Teddy Show – "Was labersch Du...?!" – Ralph Schiller
Five Finger Death Punch & Papa Roach – Wizard Promotions Konzertagentur
Fettes Brot – "Teenager vom Mars" – KKT - Kikis Kleiner Tourneeservice
Rise Against – x-why-z Konzertagentur

Agent/Manager des Jahres
Nocolas Gundel – HAM Hamburg Artist Management für Johannes Oerding
Ulf Wenderlich – Valiart Management für Joris
Timo Holstein – Eigenart Events für Glasperlenspiel

Club des Jahres
Große Freiheit 36, Hamburg
Arena, A-Wien
Z7, Ch-Pratteln

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News