22.01.2016  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

"Out4Fame Festival 2016" mit Sido und Kool Savas verschoben

 

Bonn – Die Veranstalter des "Out4Fame Festivals" präsentieren für die dritte Ausgabe des Hip-Hop-Open-Airs nicht nur die ersten Acts, sondern auch terminliche Änderungen. So findet das "Out4Fame Festival 2016" nicht vom 10. bis 12. Juni, sondern erst vom 29. bis 31. Juli statt.

Grund für die Verschiebung ist der zeitliche Umzug der Partnerveranstaltung "Ruhrpott Rodeo" in den August. Da sich beide Festivals die Infrastruktur teilen, wurde die Verschiebung in den Juli vereinbart. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Erstmals wird sich das Festival zudem über drei statt zwei Tage erstrecken. Für alle Camper ist die Anreise bereits ab dem 28. Juli möglich, am Abend wartet eine Pre-Party. Die Live Shows werden dann am Freitag, Samstag und Sonntag auf der Red und Green Stage stattfinden.

Hierfür stehen nun die ersten Künstler fest, die allesamt dem Deutschrap entstammen. Mit Sido und Kool Savas dürfen sich die Fans bereits auf zwei prominente Headliner freuen.

Darüber hinaus entern Haftbefehl & Friends die Bühne des "Out4Fame Festival 2016", ebenso wie Pillath und Lakmann, die den Ruhrpott musikalisch vertreten. Auch Olli Banjo, Olexesh und Nimo sind in Hünxe bei Bottrop mit von der Partie.

Doch auch Fans von US-Rap sollen laut Veranstalter auf ihre Kosten kommen. Hierfür sollen in den nächsten Wochen weitere Acts bekanntgegeben werden.

Tickets für das "Out4Fame Festival 2016" sind unter anderem bei eventim.de erhältlich.

"Out4Fame Festival 2016" – Line-up
(Stand: 22.01.2016)
>> Tickets via Eventim

Sido
Kool Savas
Haftbefehl
Pillath
Lakmann
Olli Banjo
Olexesh
Nimo

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die neue Musikshow auf ProSieben, "Musicshake by Rea Garvey", ist DOA – Dead On Arrival, wie in Amerika ein Programm genannt wird, das bereits mit der ersten Sendung floppt.

 

27.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nach drei Wochen an der Spitze der deutschen Album-Charts muss Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" nun eine Position durchrutschen. Beerbt wird der Altrocker vom Deutschrapper Kontra K, der mit "Labyrinth" seine erste Pole Position feiert.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Nachdem CTS Eventim das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen hat, ist der Live-Konzern auch erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Umsatz stieg dabei auf 163,2 Millionen Euro – ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Spielstätten

Der Eigentümer hält das Partyprogramm angeblich für „uncool“. Der Fall geht vors Gericht.