21.01.2016  Recorded Music  Szene

Neues Deutschrap-Label Distri Records mit Signing Pedaz gelauncht

 

Osnabrück – Mit dem Label Distri Records hat der Osnabrücker Vertrieb und Dienstleister distri ein weiteres Label für deutschsprachigen Rap gegründet. Als erstes Signing wurde der Essener Rapper Pedaz präsentiert.



Pedaz bringt am 22. April sein Album "Schwermetall" auf den Markt. Mit dem Song "Auf die Fresse, fertig, los!" hat Pedaz bereits einen Vorgeschmack auf das Album geliefert. Das zugehörige Video wurde über den YouTube-Kanal der 187 Strassenbande veröffentlicht.

Jonas Okunorobo, Geschäftsführer von distri, erklärt: "Nach 15 Jahren in der Musikbranche sind wir sehr froh, mit Pedaz endlich einen Künstler zu haben, der unserem hohen Anspruch für eine Deutschrap-Label-Gründung erfüllt hat."

Bereits 2014 hatte distri mit Voyz ein Urban-Label gegründet. Dort stehen Ado Kojo, Laruzo und Puls unter Vertrag.



0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

In einer Mitteilung machte die EU-Kommission deutlich, dass ihrer Meinung nach bei der Regulierung von Online-Plattformen noch dringender Handlungsbedarf besteht.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die gestrigen "Sing meinen Song 2016"-Folge, in der Xavier Naidoo und dessen Songs im Mittelpunkt standen, sahen erneut weniger als zwei Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Für Vox ist dies dennoch ein überdurchschnittlicher Wert.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Membran hat einen weltweiten Vertrag mit Quincy Jones Productions und Qwest Records unterzeichnet, um zwei neue Alben von Künstlern, die von dem 27-fachen Grammy-Gewinner und seiner Firma gemanaget werden, zu lizenzieren, zu vermarkten und zu vertreiben.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Edelmetall-Regen für Andreas Bourani: Dem Sänger wurden von seinem Label Universal Music am 11. Mai im Prince Charles in Berlin zahlreiche Platin- und Gold-Awards übergeben.