11.03.2016  Recorded Music  Messen/Events

Neue Welle 2016: Electrola präsentiert Bandbreite des Rosters

 

München - Tradition ist sie mittlerweile, die "Neue Welle" der Electrola. Zum siebten Mal fand sie nun statt und das Rezept ist unverändert ebenso einfach wie gut: Klassische Showcases, Genres querbeet und Menschen aus der Branche treffen.

Das Universal-Label Electrola stellte bei der "Neuen Welle 2016" am 10. März neue Signings vor, zeigte aber auch das, was im vergangenen Jahr erreicht wurde und übergab Edelmetall satt. Dass sich darunter auch zahlreiche Acts befanden, die auf einer der Vorgänger-"Wellen" einst als Newcomer vorgestellt wurden, spricht für die Veranstaltung.

"Die 'Neue Welle' ist auch in diesem Jahr richtig gut gelungen", freute sich Jörg Hellwig, Managing Director Electrola. "Die Mischung aus Auftritten von bereits erfolgreichen Acts und spannenden Newcomern kommt sehr gut an. Und natürlich ist die 'Welle', wie sie inzwischen verkürzt genannt wird, eine tolle Plattform für intensive Gespräche. Uns ist natürlich ganz wichtig, dass unsere Künstler viel Rückenwind bekommen und wir nächstes Jahr hoffentlich wieder Erfolgsgeschichten erzählen können."

Die gab es in diesem Jahr in der Tat: Voxxclub und Faun wurde Platin bzw. Gold überreicht. Álvaro Soler erhielt einen speziellen "International Award" für seinen Superhit "El Mismo Sol". Der Song zog von Berlin aus seine Bahnen quer über den Planeten, fand sich in zahlreichen internationalen Charts wieder und ist der klingende Beweis dafür, dass sich Lebensgefühl überall musikalisch verpacken lässt, solange man es mit Leidenschaft tut. Das stellte Álvaro Soler auch live auf der Bühne der "Neuen Welle" unter Beweis.

Abwechslungsreiches Bühnenprogramm

Franziska Wiese kam mit Geige auf die Bühne, und wie Moderator Peter Urban treffend bemerkte, werden sich die Fernsehshows um sie und ihr "Klassik meets Schlager"-Konzept reißen. Mit Wendja konnte die Electrola einen bereits erfolgreichen österreichischen Interpreten gewinnen. Einst mischte er als Teil der Trackshittaz die Republik auf, hatte mehrere Top-Hits bis sich der hoch talentierte Rapper nun neu erfand. "Poet und Prolet" heißt das neue Album und man kann davon ausgehen, dass mindestens zwei Hits darauf zu finden sein werden.

Klubbb3 sorgten für gute Laune und brachten Bewegung ins Publikum – im wahrsten Sinn des Wortes, nämlich in Form einer Polonaise. Was einst in einer Bar in Magdeburg als Idee geboren wurde, hat sich zu einem Top-10-Erfolg entwickelt. Gold ist in Reichweite. Alex Diehl bewies Stimmkraft und großes Potential als Singer/Songwriter sowie politisches Gewissen. "Geht wählen!", rief er dem Publikum zu, bevor er sein "Nur ein Lied" anstimmte, mit dem er beim ESC-Vorentscheid angetreten war.

Eine weitere Teilnehmerin vom ESC-Vorentschied hat die Electrola mit Ella Endlich gesignt. Ihr erstes Album beim neuen Label ist bereits erschienen und einiges daraus – darunter "Adrenalin" – stellte die stimmkräftige Berlinerin in der Freiheizhalle vor, bevor der musikalische Rahmen der "Neuen Welle" mit dem Duo DJ Ötzi und Nik P. zu Ende ging. "Geboren um dich zu lieben" und klar, auch der "Stern, der deinen Namen trägt" durfte nicht fehlen – einer der erfolgreichsten deutschen Titel aller Zeiten.

Großer Andrang in der Freiheizhalle

Jörg Hellwig und Ralph Schedler ist es mit der "Neuen Welle" erneut sehr gut gelungen, ein Branchentreffen mit Showcase und Produktpräsentation zu verbinden. Party mit Aussicht und Inhalt. Jedes Jahr wieder sehr gerne besucht, was der große Andrang in der Halle beweist.

600 Besucher kamen in die Münchner Freiheizhalle. Wie auch in den Vorgängerjahren befanden sich unter ihnen hochkarätige Medienvertreter, bedeutende Vertriebs- und Handelspartner, Tour-Veranstalter, Künstler, Autoren, Produzenten und Mitarbeiter von Universal Music.

Nach der "Welle" ist vor der "Welle". Man sieht und trifft sich wieder – bei der "Neuen Welle 2017" in der Freiheizhalle.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News