09.04.2013  Live Entertainment  Spielstätten

Nestlé Schöller und O2 World Hamburg verlängern Partnerschaft

 

Hamburg - Nestlé Schöller und die O2 World Hamburg intensivieren ihre bereits seit der Eröffnung des Hamburger Venues 2002 bestehende Zusammenarbeit. So wird der Vertrag als Arenapartner um fünf Jahre verlängert. Außerdem wird Nestlé Schöller "sein Engagement innerhalb und außerhalb der größten Multifunktionsarena Norddeutschlands noch sichtbarer gestalten", heißt es in einer Pressemitteilung.

So sollen die Werbemöglichkeiten für Nestlé Schöller ausgebaut werden. Künftig wird Nestlé Schöller das Eiscafé im Umlauf des Unterrangs der Arena neu gestalten und zusätzlich auf den acht Quadereckpunkten des Videowürfels der Arena als zusätzliche Präsentationsfläche werben.

„Wir freuen uns sehr, die langjährige Zusammenarbeit mit der O2 World Hamburg erfolgreich weiterzuführen und sogar auszubauen“, sagte Oliver Winter, Nationaler Key Account Manager bei Nestlé Schöller. „Die Vertragsverlängerung zeigt, dass unsere Partnerschaft perfekt funktioniert, denn beide Unternehmen legen größten Wert auf konstant hohe Qualität – die O2 World in punkto Entertainment-Genuss und wir in Sachen Eis-Genuss.“

„Die O2 World Hamburg und Nestlé Schöller sind seit mehr als zehn Jahren sehr enge Partner. Die Vertragsverlängerung um mindestens fünf weitere Jahre unterstreicht die hervorragende Arbeit in der Vergangenheit und setzt zugleich ein Zeichen für eine fruchtbare, gemeinsame Zukunft“, erklärte Thorben Jeß, Senior Director Sales & Marketing O2 World Hamburg. „Wir freuen uns sehr, dass mit Nestlé Schöller ein weiterer langjähriger Partner seine Kooperation verlängert hat.“

Nestlé Schöller ist bereits das dritte Unternehmen, mit dem die O2 World Hamburg die seit Arena-Eröffnung bestehende Partnerschaft ausbauen konnte. Zuvor haben bereits die Holsten-Brauerei AG und hella Mineralbrunnen ihr Engagement in der Arena verlängert.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

30.01.15 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Rapper/Entrepreneur Jay Z soll 56 Millionen US-Dollar für eine Mehrheitsbeteiligung an Aspiro, Eigner der Streaming-Dienste Wimp und Tidal geboten haben. Der Aufsichtsrat soll dem Angebot zudem bereits vorläufig zugestimmt haben.

 

30.01.15 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Spotify soll eine achte Finanzierungsrunde in Höhe von 500 bis 600 Millionen US-Dollar bevorstehen. Dies würde wohl die kombinierte Fördersummen der sieben vorangegangenen Runden übertreffen, so dass Investoren dann über eine Milliarde Dollar in den Streaming-Dienst gesteckt hätten.

 

30.01.15 |

Recorded Music

International

In den britischen Single-Jahrescharts von 2014 geht es etwas internationaler zu als bei den Album-Charts. So stammen fünf der Top-10-Einträge nicht aus Großbritannien. Die Eins beansprucht – wie in vielen anderen Ländern, u.a. den USA – Pharrell Williams mit seinem Megahit "Happy".

 

30.01.15 |

Recorded Music

International

Die Briten haben im letzten Jahr erneut einige Hitalben hervorgebracht und erfolgreich ins Ausland exportiert. Auf dem heimischen Markt stammt erstmals seit die Official Charts Company 1997 ihren Betrieb aufgenommen hat, die gesamte Top 10 der Album-Jahrescharts aus Großbritannien – allen voran Ed Sheeran mit "X".