02.02.2016  Recorded Music  Wirtschaft

Naxos und Bel Air weiten Vertriebsdeal auf weltweit aus

 

Poing – Die Naxos Music Group hat ihren Vertriebsdeal mit Bel Air Classiques ausgeweitet. Ab dem 1. Mai vertreibt Naxos die Produkte des französischen Labels nicht mehr nur in Nordamerika, sondern weltweit.

Das in Paris beheimatete Label Bel Air Classiques ist auf DVD- und Blu-ray-Einspielungen von Opern, Balletten und Konzerten sowie Dokumentarfilme spezialisiert. Das Label arbeitet dabei mit Opernhäusern wie der Staatsoper Berlin, dem Bolschoi-Theater, der Opéra national de Paris und der Mailänder Scala zusammen, außerdem bestehen Kooperationen mit Events wie dem Festival Aix-en-Provence.

François Duplat, Gründer und geschäftsführender Direktor der Produktionsgesellschaft Bel Air Media, der Muttergesellschaft von Bel Air Classiques, erklärt: "Bel Air Classiques ist als eine der weltweit führenden Produktionsgesellschaften für audiovisuelle Inhalte bekannt, und es ist deshalb ganz einfach logisch, unsere Position mit der erstklassigen Expertise und Zuverlässigkeit des Naxos-Vertriebs und -Logistiknetzes zu verknüpfen."

Klaus Heymann, Vorsitzender und Gründer der Naxos Music Group, ergänzt: "Die Marke Naxos erheischt international Respekt für die Vielfalt und die hohe Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen. Deshalb freue ich mich darüber, nun auch die international gefeierten Produktionen von Bel Air Classiques in unserem weltweiten Vertriebsportfolio begrüßen zu können."

Matthias Lutzweiler, Geschäftsführer Naxos Deutschland, fügt hinzu: "Die Firma Naxos baut mit dieser Vertriebskooperation ihre führende Rolle als Anbieter für hochwertige Klassische Musik auf DVD und Blu-ray Disc im deutschsprachigen Raum weiter aus."

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Jacques-Francois Suzzoni (Labelmanagement Bel Air Classiques), Matthias Lutzweiler (Geschäftsführer Naxos Deutschland GmbH), Astrid Angvik (Marketing Naxos Music Group), Francois Duplat (Geschäftsführer Bel Air Classiques), Klaus Heymann (Gründer und Vorsitzender Naxos Music Group), Xavier Dubois (Produzent Bel Air Classiques) und Mohamed El Wakil (Geschäftsführer Naxos Global Logistics).

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die neue Musikshow auf ProSieben, "Musicshake by Rea Garvey", ist DOA – Dead On Arrival, wie in Amerika ein Programm genannt wird, das bereits mit der ersten Sendung floppt.

 

27.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nach drei Wochen an der Spitze der deutschen Album-Charts muss Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" nun eine Position durchrutschen. Beerbt wird der Altrocker vom Deutschrapper Kontra K, der mit "Labyrinth" seine erste Pole Position feiert.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Nachdem CTS Eventim das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen hat, ist der Live-Konzern auch erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Umsatz stieg dabei auf 163,2 Millionen Euro – ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Spielstätten

Der Eigentümer hält das Partyprogramm angeblich für „uncool“. Der Fall geht vors Gericht.