29.06.2010  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Mumford & Sons folk-rocken in Köln und Berlin

 

Hamburg - 2007 formierten sich Marcus Mumford (Gesang, Gitarre, Schlagzeug), Winston Marshall (Banjo, Dobro), Ben Lovett (Keyboard, Akkordeon) und Ted Dwane (Bass) zur Band Mumford & Sons und sind spätestens seit dem Debüt "Sigh No More" (Cooperative Music/Universal Music) als Folk-Rocker weltweit in aller Munde. Platz sieben der UK-Charts und sogar die Top-Position der australischen Hitlisten erreichten sie mit dieser Scheibe. Ebenfalls kann das Quartett inzwischen auf einige Auftritte bei internationalen Festivals wie dem "Glastonbury" zurückblicken.

Momentan bestreiten die vier Jungs die europaweite Festival-Saison und sind am 13. August in Deutschland beim "Haldern Pop Festival" auf der Bühne zu sehen. Im August hat dann Veranstalter FKP Scorpio zwei Clubshows klar gemacht. Am 27. September kommt zunächst das Kölner Publikum in den Genuss der Live-Performance und einen Tag später gastieren die Jungs in der Berliner Columbiahalle. "Wir lieben es in Deutschland zu spielen. Ihr Deutschen seid nämlich ein sehr achtungsvolles Publikum", freut sich die Band.

Tickets gibt für 23 Euro zuzüglich Gebühren unter anderem auf www.fkpscorpio.com und www.eventim.de sowie an allen CTS-Vorverkaufsstellen.

Mumford & Sons - live 2010
13.08. Rees-Haldern, "Haldern Pop Festival"
27.09. Köln, Paladium
28.09. Berlin, Columbiahalle

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News