23.02.2010  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Michael Bublé gibt vier Zusatzshows im Oktober

 

Frankfurt - Michael Bublé und die Marek Lieberberg Konzertagentur geben einen Tour-Nachschlag: "Aufgrund der ungebrochenen Nachfrage" für die vier Shows des Kanadiers im Frühsommer wurden vier weitere Konzerte anberaumt. Im Oktober kehrt der Crooner zurück.

Wer Michael Bublé im Zeitraum von 28. Mai bis 1. Juni sehen will, sollte sich ranhalten beim Kartenkauf: Für die Gastspiele in München, Berlin, Oberhausen und Hamburg sind nur mehr Resttickets erhältlich.

Bublé wuchs mit der Jazz-lastigen Plattensammlung seines Großvaters auf. Als der Entertainer auf einer Hochzeit Kurt Weills "Mack The Knife" sang, wurde ein Mitarbeiter von Warner Records auf ihn aufmerksam. Mit "Crazy Love" (Warner) veröffentlichte der 34-Jährige im vergangenen Oktober sein viertes Studioalbum.

Tickets gibt es unter anderem auf www.eventim.de sowie an allen CTS-Vorverkaufsstellen.

Michael Bublé - "Crazy Love Tour 2010"
25.05. München, Olympiahalle
28.05. Berlin, O2 World
31.05. Oberhausen, König-Pilsener-Arena
01.06. Hamburg, Color Line Arena
13.10. Hannover, TUI Arena
14.10. Köln, Lanxess Arena
16.10. Frankfurt, Festhalle
17.10. Stuttgart, Porsche Arena

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Ab sofort wird die britisch-irische Boygroup One Direction ohne Zayn Jawaad Malik weitermachen, bestätigten die vier verbliebenen Mitglieder via Facebook.

 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Am 26. März erhielt die Psychadelic-Rock-Ikone Pink Floyd beim Echo 2015 zum dritten Mal in ihrer Geschichte einen Echo-Award, dieses Mal in der Kategorie "Band Rock/Pop international“. Im Rahmen des Echo verlieh Warner Music Pink Floyd zudem Triple-Gold und Platin für "The Endless River".

 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Bei der Echo-Verleihung 2015 konnte Universal Music richtig abstauben: In 17 von 30 Kategorien waren Künstler des Major-Labels erfolgreich, darunter Helene Fischer mit vier Awards, Oonagh und Kollegah mit je zwei Auszeichnungen und Nana Mouskouri mit dem Echo für ihr Lebenswerk.

 

27.03.15 |

Recorded Music

International

Ed Sheeran hat die Eröffnung seines eigenen Labels Gingerbread Records bekanntgegeben. Als erster Act wurde der Singer/Songwriter Jamie Lawson gesigned.