09.08.2010  Recorded Music  International

Merlin einigt sich mit US-Streamingdienst Grooveshark

 

London - Der Indie-Verband Merlin hat sich mit dem amerikanischen Streamingdienst Grooveshark bezüglich Copyright-Verletzungen geeinigt. Das nun verabschiedete Agreement soll auch die illegale Nutzung von Repertoire der bei Merlin angeschlossenen Independent-Companys in der Vergangenheit kompensieren.

Zu Merlin gehören Labels wie Rough Trade, Warp, Epitaph, Naive, Tommy Boy, !K7, Kontor New Media, die Beggars Group und PIAS. Diese verwalten Songs von beispielsweise Vampire Weekend, Arcade Fire, The XX, Tom Waits, DJ Tiesto und Scooter.

Merlin schloß zuvor Agreements mit Digitaldiensten wie Spotify, MySpace Music, Sky Songs, Catch Media und Simfy.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

Mehr zu dem Thema
 

Weitere News