16.07.2010  Live Entertainment  International

Live Nation: Rückläufiger Ticketverkauf verschreckt Aktionäre

 

Los Angeles - Live Nation Entertainment hat am 15. Juli bei einer Präsentation für Investoren und Analysten von seinem rückläufigen Ticketabsatz berichtet. Innerhalb der ersten Jahreshälfte sind die Kartenverkäufe um zwölf Prozent gesunken. Obendrein rechnet der Konzern mit einem weiteren Rückgang um 15 Prozent in der zweiten Jahreshälfte.

Der Aktienkurs von Live Nation reagierte umgehend und fiel um 16 Prozent auf 9,59 US-Dollar (7,39 Euro) pro Anteilsschein. Trotz der Fusion mit Ticketmaster erwartet der Promoter auch ein niedrigeres bereinigtes Betriebseinkommen im laufenden Geschäftsjahr: 405 Millionen US-Dollar (312 Millionen Euro) sollen es sein, 40 Millionen US-Dollar (31 Millionen Euro) weniger als 2009.

CEO Michael Rapino begründete den sinkenden Kartenabsatz mit der allgemein schwachen Konjunktur. Viele abgesagte und verschobene Tourneen wie U2s Konzertreise in Nordamerika dürften jedoch auch dazu beigetragen haben. Executive Chairman Irving Azoff beschwerte sich noch während der Präsentation über die Kurzsichtigkeit mancher Anleger und betonte, Live-Nation-Aktien seien eine gute Anlage.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News

 
 

27.08.15 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Die britische Verwertungsgesellschaft PRS for Music hat Klage gegen den Streaming-Anbieter SoundCloud eingereicht. Die Verhandlungen mit dem größten Major Universal Music stehen dafür angeblich kurz vor dem Durchbruch.

 

27.08.15 |

Live Entertainment

Messen/Events

Am 24. September wird im Imperial Theater auf St. Pauli zum dritten Mal die Veranstaltungsbranche zusammenkommen, um die Gewinner des Helga!-Festival-Awards zu ehren. Nachdem bei der Verleihung im vergangenen Jahr eine rein weibliche Fachjury über die Gewinner entschied, bestimmen nun die Künstler, welche Festivals den Award verdienen.

 

27.08.15 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Mit sofortiger Wirkung hat Holger Kersting bei der Stage Entertainment GmbH die Position des Head of PR Area North übernommen. Er berichtet direkt an den zuständigen Area Director Sales & Marketing North Clas Eckholt.

 

27.08.15 |

Recorded Music

Messen/Events

Die schwedische Popband a-ha wird am 3. September beim Deutschen Radiopreis 2015 für ihr "vielfältiges musikalisches Schaffen in den vergangenen 30 Jahren" mit einem Sonderpreis bedacht. Da lassen es sich a-ha natürlich nicht nehmen, bei der Gala auch live zu performen.