07.10.2011  Recorded Music  Wirtschaft

Keine Überraschungen bei der Charts-Auswertung Q1 bis Q3 2011

 

Baden-Baden - Wenig Überraschendes bietet die dritte Quartalsauswertung der Charts in diesem Jahr: Adele ist dank "21" (XL Recordings) nach wie vor die erfolgreichste Album-Künstlerin.

Denn das Mehrfach-Platin-Album „21“ ist immer noch der meistverkaufte Longplayer des Jahres. Bruno Mars ist nach wie vor erfolgreichster Single-Künstler. Lediglich an der Spitze der Single-Charts gab es eine Änderung: „On The Floor“ von Jennifer Lopez konnte seit der Halbjahresauswertung zwei Plätze gut machen und steht nun auf der Eins.

Auch die Auswertung der Firmenanteile zeigt wenig Bewegung: Branchenprimus Universal liegt bei den Singles zwar immer noch deutlich unter Vorjahresniveau, hat aber mit 44,02% immer noch mehr als einen doppelt so hohen Anteil wie der Zweitplatzierte Sony Music (21,69%). Ein ähnliches Bild bei den Alben, allerdings beträgt hier der Abstand von Universal (32,62%) zu Sony Music (24,89%) lediglich gute sieben Prozent.

Im Verlagsbereich ist der Universal-Arm UMPG ebenfalls wieder Spitze, wenn auch hier die drei Bestplatzierten UMPG, EMI und Sony/ATV relativ dicht beieinander liegen.

Die ausführliche Auswertung der Quartale eins bis drei dieses Jahres steht Abonnenten des "Musikmarkts" hier als ePaper zur Verfügung.


e c

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News