21.01.2016  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Joja-Wendt-Tour 2016 mit neuem Album in München gestartet

 

München - Der Pianist Joja Wendt geht mit seinem neuen Album "Jojas Klaviermusik" (Electrola/Universal) auf Tour 2016 durch Deutschland. Am gestrigen 20. Januar stellte der Hamburger einige Stücke aus dem Longplayer bereits in München vor.

Joja Wendt begeisterte sein Publikum im Münchner Prinzregententheater nicht nur mit seiner Musik, sondern vor allem mit einer gehörigen Portion Entertainment. Humoristische Einlagen sowohl am Instrument als auch zwischen den Stücken zogen sich wie ein roter Faden durch das Programm.

Schon eingangs sprach über eine Videoleinwand eingespielt Jan Hofer, der Chefsprecher der ARD-Tagesschau, zum Publikum, man solle die Augen nach Joja Wendt offen halten. Der Mann sei etwa 1,85 Meter groß, gutaussehend, schütteres Haar, graue Schläfen. Er werde musikpolizeilich gesucht wegen Tempoüberschreitungen beim Klavierspiel. Falls er gesichtet würde, solle man mit Klatschen und lauten "Bravo"-Rufen auf sich aufmerksam machen: der erste Lacher, bevor der Mann des Abends schließlich die Bühne betrat.

Pianist mit Popstar-Qualitäten

Seine technischen Fähigkeiten stellte Joja Wendt dann eindrucksvoll unter Beweis. Bekanntlich schwierige, weil schnelle Stücke wie den "Hummelflug" von Nikolai Rimski-Korsakow schüttelte er locker aus dem Ärmel. "Immer möglichst dick auftragen" müsse man als Pianist, betonte der 51-Jährige mehrmals am Abend, und diese charmante Selbstironie kam gut an. Ebenso wie seine zahlreichen Selbstkompositionen, bei denen er sein Publikum auch gerne mit einbezog.

Joja Wendt zeigte, dass ein Klavierkonzert alles andere als langweilig sein muss. Von Boogie bis Klassik, von Harlem Stride bis Jazz und Soul war alles dabei, und nebenbei entpuppte sich der Musiker auch noch als guter Moderator und Entertainer – vielleicht sogar ein wenig als Popstar. Denn als Zugabe ließ er es sich nicht nehmen, einige Popsongs, darunter "Get Down" von Gilbert O'Sullivan – ein Hit aus seiner Jugend –, zum Besten zu geben.

Album und Tour-Beginn im Februar

Joja Wendts neues Album "Jojas Klaviermusik" erscheint am 19. Februar beim Universal-Music-Label Electrola. 16 Stücke enthält das Werk, allesamt Eigenkompositionen, worauf er großen Wert legt. Viele Pianisten, vom Schüler bis zum Star, seien nur noch Interpreten hunderte Jahre alter Musik. Er ist sich sicher, dass aber auch heute noch Klaviermusik komponiert werden könne, die eine breite Öffentlichkeit anspricht.

Und das gelingt Joja Wendt nicht zuletzt mit dem Mittel der Genreüberschreitung. Seine Stücke bewegen sich irgendwo zwischen Jazz, Blues, Klassik und Weltmusik, ohne sich strikt an eines zu halten. Das ist erfrischend, denn damit trifft er den Zeitgeist und den Geschmack vieler Musikfans, die erkennen, wie facettenreich dieses Instrument bedient werden kann.

Davon können sich Interessierte ab Februar auch selbst überzeugen: In der Woche nach Album-Release beginnt die von Semmel Concerts veranstaltete Joja-Wendt-Tour 2016 – oder besser gesagt: Sie wird fortgesetzt, denn den Startschuss gab das Konzert am gestrigen 20. Januar in München. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei eventim.de. Alle Termine der Joja-Wendt-Tour 2016 sehen Sie weiter unten.



Joja Wendt – Tour 2016
>> Tickets via Eventim
24.02. Köln, Philharmonie
25.02. Schwetzingen, Rokokotheater
05.03. Wahlstedt, Kleines Theater am Markt (ausverkauft)
23.03. Flensburg, Deutsches Haus
24.03. Hamburg, Laeiszhalle
27.03. Cuxhaven, Kugelbake Halle
30.03. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle
02.04. Soest, Stadthalle
06.04. Frankfurt, Alte Oper
08.04. Essen, Philharmonie
10.04. Tuttlingen, Stadthalle
11.04. Bühl/Baden, Bürgerhaus Neuer Markt
19.04. Buchholz i.d.N., Empore
20.04. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle
21.04. Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum
23.04. Reinbek, Sachsenwald Forum
27.04. Wolfsburg, Theater der Stadt Wolfsburg
28.04. Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig
29.04. Glauchau, Stadttheater
01.05. Elmshorn, Stadttheater
02.05. Ahrensburg, Alfred-Rust-Saal
03.05. Itzehoe, theater itzehoe
08.05. Norderstedt, TriBühne
10.05. Stuttgart, Theaterhaus
14.05. Bad Pyrmont, Konzerthaus
04.06. Weimar, Köstritzer Spiegelzelt
05.06. Weimar, Köstritzer Spiegelzelt
29.06. Bad Zwischenahn, Park der Gärten
30.06. Hamburg, Laeiszhalle
16.09. Bremen, Die Glocke
17.09. Kiel, Kieler Schloss
24.09. Echternach, TRIFOLION Culturel, Touristique & de Congrès a.s.b
01.10. Baunatal, Stadthalle "Baunataler Herbstpalast"
02.10. Mülheim a.d. Ruhr, Stadthalle
07.10. Husum, NCC NordseeCongressCentrum
14.10. Dortmund, Konzerthaus
03.12. Werl, Stadthalle

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.05.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

potify setzt seinen Wachstumsplan weiter fort: Der Streaming-Dienst konnte im vergangenen Jahr sowohl seine Nutzerzahl als auch seinen Umsatz deutlich steigern, musste jedoch auch einen noch höheren Verlust hinnehmen.

 

24.05.16 |

Recorded Music

Messen/Events

Zum ihrem 50. Jubiläum vergibt die MIDEM in diesem Jahr erstmals die International MIDEM Awards. Diese Auszeichnung ehrt herausragende Persönlichkeiten für ihren Einfluss auf die Musikindustrie der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

 

24.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Laut Prof. Dieter Gorny nimmt die EU-Politik das Thema Partizipation der Kreativen und ihrer Partner an den Erlösen aus den von ihnen geschaffenen Werten inzwischen sehr ernst. Dies habe das Gespräch mit EU-Digitalkommissar Günther Oettinger erneut gezeigt.

 

24.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Max Herre hat seinen langjährigen Autorenexklusivvertrag bei Universal Music Publishing verlängert . Auch der seit Jahren bestehende Vertrag der gemeinsamen Edition Nesola wurde im Zuge dessen erneuert.