16.02.2012  Recorded Music  International

Japan: Physische Verkäufe sinken 2011

 

Tokio – In Japan wurden im vergangenen Jahr fünf Prozent weniger physische Musikprodukte verkauft als noch 2010. Insgesamt wurden im Vorjahr 199,5 Millionen Einheiten im Gesamtwert von 211,6 Milliarden Yen (etwa zwei Milliarden Euro) abgesetzt.

Verkäufe im Inland sanken dabei im selben Maße wie der internationale Absatz. Die physischen Verkäufe fielen laut "Billboard" allerdings langsamer als noch von 2009 auf 2010. Damals betrug der Rückgang zehn Prozent. Vor allem internationale Künstler könnten aufatmen. 39,4 Millionen Einheiten der gesamten physischen Verkäufe waren im vergangenen Jahr internationales Repertoire, sechs Prozent weniger, als noch 2010. Von 2009 auf 2010 verloren internationale Acts noch 26 Prozent.

Die Zahlen stammen laut "Billboard" von der Record Industry Association Of Japan (RIAJ). Noch ist der offizielle Jahresbericht allerdings nicht auf der Homepage der RIAJ erhältlich. Deshalb lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt auch noch nichts zur digitalen Entwicklung sagen. Im vergangenen Jahr war auch diese rückläufig.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News

 
 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit ihrem Live-Set "Böhse für's Leben - Live am Hockenheimring 2015" platzieren sich die Böhsen Onkelz ein achtes Mal an der Spitze der deutschen Album-Charts.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Sieben Monate nach der Veröffentlichung steht das Hitalbum "25" von Adele Fans auch auf Streaming-Diensten zur Verfügung. Dies wurde von Spotify, Apple Music, Amazon Prime und Tidal bestätigt.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Jean Pierre Kraemer, bekannt als von der Show "Die PS Profis" auf Sport1 und von seinem YouTube-Kanal "JP Performance", hat beim Sony-Label Spassgesellschaft unterschrieben. Seine eigene Liveshow, die im November Premiere feiert, wird von Burcardo als Veranstalter auf die Beine gestellt.

 

24.06.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Am gestrigen Donnerstag, 23. Juni, trafen sich die Aktionäre der DEAG Deutsche Entertainment AG zur ordentlichen Hauptversammlung. Dabei wurde Michael Busch zum vierten Aufsichtsratsmitglied gewählt.