03.01.2012  Recorded Music  Wirtschaft

Jahrescharts: Adele und Jennifer Lopez ganz vorne | mit Videos

 

Baden-Baden - Adele liefert mit "21" (XL Recordings/Beggars Group/Indigo) deutschlandweit das erfolgreichste Album 2011, Jennifer Lopez mit "On The Floor" (Island/Universal Music) featuring Pitbull die beliebteste Single 2011. Überraschend ist das nicht: Standen doch beide schon bei der Auswertung der Quartale eins bis drei an der Spitze.

"On The Floor" von Jennifer Lopez featuring Pitbull ist die erfolgreichste Single des Jahres 2011. Auf tape.tv gibt es übrigens noch weitere Musikvideos von Jennifer Lopez.


Adele ist mit "21" gar seit der ersten Quartalsauswertung 2011 ununterbrochen auf Platz eins der erfolgreichsten Alben. "On The Floor" von Jennifer Lopez steht hingegen erst seit dem dritten Quartal an der ersten Stelle. Zuvor war Bruno Mars mit "Grenade" (Elektra/Warner Music) ein halbes Jahr lang Spitzenreiter der erfolgreichsten Singles. In der Jahresauswertung landet Bruno Mars mit "Grenade" immerhin auf Rang drei. Platz zwei der beliebtesten Singles 2011 sichert sich Alexandra Stan mit "Mr. Saxobeat" (Columbia Deutschland/Sony Music). Auf Rang vier findet sich erneut Adele, dieses Mal mit "Rolling In The Deep", der ersten und hierzulande bis dato erfolgreichsten Single-Auskoppelung aus "21". Rang fünf der populärsten Singles 2011 nimmt "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi mit "Call My Name" (Polydor/Universal Music) für sich in Anspruch.

Auch in den Top 5 der erfolgreichsten Single ist Adele mit "Rolling In The Deep" zu finden. Auf tape.tv gibt es übrigens noch weitere Musikvideos von Adele.


Bei den bestverkauften Alben des Jahres 2011 gesellt sich auf Rang zwei neu Udo Lindenberg mit seinem "MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic" (Starwatch/Warner Music) hinzu. Platz drei belegt Herbert Grönemeyer mit "Schiffsverkehr" (Grönland/EMI Music), das in der Auswertung der ersten drei Quartale 2011 noch die Zwei eingenommen hat. Auch in der Album-Bestenliste findet sich Bruno Mars: Hier ist er mit "Doo-Wops & Hooligans" auf Position vier vertrten. Die Top 5 vervollständigt ein alter Bekannter: Unheilig mit "Grosse Freiheit" (Vertigo/Universal Music). Mit dem Album lieferten Unheilig bereits 2010 das meistverkaufte Album des Jahres.

Die vollständige Charts-Jahresauswertung 2011 von Media Control wird im Laufe der Woche erwartet.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

In einer Mitteilung machte die EU-Kommission deutlich, dass ihrer Meinung nach bei der Regulierung von Online-Plattformen noch dringender Handlungsbedarf besteht.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die gestrigen "Sing meinen Song 2016"-Folge, in der Xavier Naidoo und dessen Songs im Mittelpunkt standen, sahen erneut weniger als zwei Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Für Vox ist dies dennoch ein überdurchschnittlicher Wert.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Membran hat einen weltweiten Vertrag mit Quincy Jones Productions und Qwest Records unterzeichnet, um zwei neue Alben von Künstlern, die von dem 27-fachen Grammy-Gewinner und seiner Firma gemanaget werden, zu lizenzieren, zu vermarkten und zu vertreiben.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Edelmetall-Regen für Andreas Bourani: Dem Sänger wurden von seinem Label Universal Music am 11. Mai im Prince Charles in Berlin zahlreiche Platin- und Gold-Awards übergeben.