27.07.2010  Live Entertainment  Wirtschaft

Internationale Partner für Reeperbahn Campus

 

Hamburg - Das Programm des vom 23. bis 25. September stattfindenden Reeperbahn Campus wächst. Frisch bestätigt haben die Macher des Branchentreffens die Teilnahme der Canadian Independent Music Association (CIMA), die am 25. September zum "Canadian Blast" in die Sankt Pauli Bar lädt. Dort steigen Meetings und unplugged sowie plugged Sessions verschiedener kanadischer Künstler.

Zudem gibt es weitere Partnerschaften mit internationalen Gästen wie dem AudioCoop der Independent Italian Records Association und dem Katalanischen Kulturinstitut ICIC. Das niederländische Musik-Export-Büro musicXport.nl richtet ein Matchmaking aus, während das französische Bureau Export Begegnungen mit Branchenvertretern aus Frankreich organisiert. Vertreter des texanischen Showcase-Festivals "South By Southwest" (SXSW) erwarten die Campus-Besucher am 24. September in der idkv Reeperbahn Campus Lounge: In der "Blue Hour" wird genetzwerkt.

Die Lounge des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft (idkv) im Schmidt Theater ist Teil der Kooperation des Reeperbahn Campus mit dem Branchenverband. Dazu Jens Michow, Präsident und Geschäftsführer des Bundesverbands: "Das Hamburger Event entwickelt sich mit schnellen Schritten zum führenden Nachwuchsfestival des deutschen Live Entertainments. Für uns als Repräsentanten der Veranstaltungswirtschaft ist es eine große Freude, in diesem Jahr eine Kooperation mit dem Festival begonnen zu haben, die wir in den kommenden Jahren weiter ausbauen werden. Vor allem hoffen wir, während der Festivaltage intensiv mit den vielen Künstlern und Branchenkollegen, die in Hamburg anwesend sein werden, ins Gespräch zu kommen". Dazu bietet sich die Happy Hour an, die jeden Abend von 17 bis 18 Uhr in der idkv Reeperbahn Campus Lounge steigt.

Die Organisatoren des Reeperbahn Campus freuen sich darüber hinaus über zwei weitere internationale Medienpartner: das britische Online-Magazin "Rekord Of The Day" und das US-amerikanische Music Industry News Network (mi2n).

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News