03.03.2016  Recorded Music  International

IMPF wählt neuen Vorstand, Budde weiterhin Vize

 

Brüssel/London – Bei seiner Vollversammlung in London hat das Independent Music Publishers Forum (IMPF), eine weltweite Vereinigung von über 50 Verlegern, einen neuen Vorstand für den Zeitraum 2016 bis 2018 gewählt. Zudem will man hinsichtlich der Forderung einer angemessenen Vergütung digitaler Inhalte eng mit anderen Verbänden zusammenarbeiten, um das Ziel zu erreichen.

Der neu gewählte Vorstand besteht aus 14 Musikverlegern u.a. aus Frankreich, Schweden, Italien, Großbritannien und den USA. Als IMPF-Präsident bis zur nächsten Vollversammlung wurde Pierre Mossiat, Geschäftsführer von Strictly Confiential, bestätigt. Ebenso wurden DMV-Präsident Prof. Dr. Rolf Budde und Maria Romana Francesca Trainini erneut zu Vizepräsidenten ernannt.

Mossiat kommentiert: "Ich bin sehr stolz auf das, was wir in so kurzer Zeit erreicht haben, und freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Vorstand bei der Konsolidierung und dem Ausbau des Forums in den kommenden Jahren."

Weiter berichtete der IMPF-Präsident, dass sich die Mitgliederzahl seit Gründung des Verbandes vor knapp zwei Jahren verdoppelt habe. "Das schnelle Wachstum zeigt, wie notwendig ein Forum ist, das Indies weltweit unterstützt und ihnen Möglichkeiten des Networkings bietet."

Pierre Mossiat erklärte, dass sich das IMPF darauf konzentrieren werde, gerechte Anteile und eine angemessene Vergütung für Inhaber der Rechte an digitalen Inhalten zu erreichen. Zusammen mit der International Confederation of Music Publishers (ICMP) wolle man an wichtigen Themen wie der Reform des Copyrights in Europa und dem digitalen Binnenmarkt arbeiten.

Er betonte das Engagement des IMPF bei der engen Zusammenarbeit mit Organisationen, die Verwertungsgesellschaften und Autoren vertreten, wie CISAC, GESAC, CIAM und ECSA.

Daneben begrüßte Mossiat bei der Vollversammlung Robert Ashcroft, CEO von PRS for Music, der zu den versammelten Mitgliedern über Big Data sprach.

IMPF-Vorstand 2016-2018 – Mitglieder
Simon Platz – Bucks Music Group Ltd. (Großbritannien)
Julio Guiu Marquina – Ediciones Musicales Clipper’s, SL (Spanien)
Niclass Bjorlund – Edition Bjorlund AB (Schweden)
Alfredo Gramitto Ricci – Edizioni Curci SRL (Italien)
Halit Uman – Halit Music (Frankreich)
Maria Romana Trainini – Oyez! SRL (Italien)
Annette Barrett – Reverb Music Ltd. (A Reservoir Company) (Großbritannien)
Rolf Budde – Rolf Budde Musikverlag GMBH (Deutschland)
Rob Guthrie – SONGS Music Publishing (USA)
Pierre Mossiat – Strictly Confidential Music Publishing (Benelux)
Filippo Sugar – Sugarmusic (Italien)
Teresa Alfonso – Teddy Sound SL (Spanien)
Randall Wixen – Wixen Music Publishing (USA)
Jake Wisely – Bicycle Music Company (USA)

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit ihrem Live-Set "Böhse für's Leben - Live am Hockenheimring 2015" platzieren sich die Böhsen Onkelz ein achtes Mal an der Spitze der deutschen Album-Charts.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Sieben Monate nach der Veröffentlichung steht das Hitalbum "25" von Adele Fans auch auf Streaming-Diensten zur Verfügung. Dies wurde von Spotify, Apple Music, Amazon Prime und Tidal bestätigt.

 

24.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Jean Pierre Kraemer, bekannt als von der Show "Die PS Profis" auf Sport1 und von seinem YouTube-Kanal "JP Performance", hat beim Sony-Label Spassgesellschaft unterschrieben. Seine eigene Liveshow, die im November Premiere feiert, wird von Burcardo als Veranstalter auf die Beine gestellt.

 

24.06.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Am gestrigen Donnerstag, 23. Juni, trafen sich die Aktionäre der DEAG Deutsche Entertainment AG zur ordentlichen Hauptversammlung. Dabei wurde Michael Busch zum vierten Aufsichtsratsmitglied gewählt.