27.10.2010  Recorded Music  International

IFPI überführt Piraterie-Ring

 

London – Der Branchendachverband IFPI verzeichnet einen Erfolg bei der Piraterie-Bekämpfung: In Zusammenarbeit mit der niederländischen Staatspolizei wurden drei Personen verhaftet, die im Verdacht stehen, eine sogenannte "Masterbox" verkauft zu haben – eine Sammlung unlizenzierter Musik, Filme und TV-Inhalte.

Über 100 Polizeibeamten veranstalteten Razzien in Belgien, Bulgarien, Spanien und den Niederlanden – sowohl in Unternehmen als auch in Privathäusern. Gesucht wurde ein Piraterie-Ring, der mit der "Masterbox", von der mehr als 50 Ausgaben produziert wurden, über 19 Millionen Euro generiert haben soll. Während der vergangenen vier Jahre sollen über 450.000 Exemplare der Box verkauft worden sein – auf Märkten, am Arbeitsplatz, in Bars und Restaurants.

Die Verhaftung der Verdächtigten in den Niederlanden ist ein erster Erfolg für die IFPI. Auch in Belgien wurde eine Person verhaftet – alle vier helfen der Polizei nun bei den weiteren Ermittlungen.

Bereits zehn Tage vor der großen Razzia wurden in den bulgarischen Städten Sofia und Plovdiv Fabriken durchsucht, die der Produktion der "Masterbox" bezichtigt worden waren. Die Aktion wurde allerdings geheim gehalten, um anschließende Ermittlungen nicht zu gefährden.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News