03.06.2013  Live Entertainment  Wirtschaft

HiRock-Festival 2013: Zweiter Tag im Chiemgau wegen Wetterchaos abgesagt

 

Inzell - Der zweite Tag des HiRock Festivals im bayerischen Inzell am gestrigen 2. Juni musste aufgrund des Katastrophenalarms für die Region abgesagt werden. Wegen Dauerregens in den letzten Tagen herrschte im Landkreis Traunstein akutes Hochwasser mit überfluteten Straßen. Während der erste Tag des zweitägigen HiRock Festivals in Inzell noch über die Bühne gehen konnte, mußte Tag zwei von den Veranstaltern aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.

Wizard Promotions hatte die Zwillingsfestivals unter dem Namen "HiRock" 2013 erstmals veranstaltet. Für die Events auf der Open-Air-Bühne der Loreley und in der Max-Eicher-Arena in Inzell waren u.a. Toto, Europe, Journey und Black Star Riders gebucht.

Zur Absage des zweiten Veranstaltungstages des HiRock Festivals in Inzell heißt es in einer offiziellen Mitteilung: "Die Veranstalter haben in den letzten Stunden alles versucht, um die Bands nach Inzell zu holen und das Festival durchzuführen. Leider können die vorgesehenen Bands aber aufgrund der zahlreichen Straßensperrungen nicht mehr anreisen. Auch die weitere Wetterentwicklung lässt keine Entspannung in den nächsten Stunden erwarten. Um die Sicherheit der Bands und der Zuschauer nach dem Konzert zu gewährleisten, muss das Festival leider abgesagt werden. Die Veranstalter bedauern diesen Schritt sehr."

Mit dem ersten Veranstaltungstag des HiRock Festivals in Inzell sind die Veranstalter um Wizard Promotions zufrieden: "Trotz des Dauerregens ist das Festival am Samstag sehr erfolgreich in seine Premiere gestartet. In der gut besetzten Max-Aicher-Arena traten Rock-Legenden wie Journey, Whitesnake oder Europe auf und wurden von den Fans frenetisch gefeiert."

Wie es nun für die Besitzer von Tickets für den zweiten Veranstaltungstag des HiRock Festivals in Inzell weiter geht, soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

29.08.14 |

Recorded Music

Szene

Am 29. August präsentiert der mexikanisch-französische Startenor Rollando Villazon sein literarisches Debüt "Kunststücke" im Berliner Ensemble. "Kunststücke" ist am 15. August erschienen, eine zweite Auflage befindet sich bereits in Vorbereitung.

 

29.08.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Bertelsmann hat im 1. Halbjahr 2014 den höchsten Konzernumsatz seit sieben Jahren erzielt: 7,8 Milliarden Euro. Positiv wirkte sich auch "die gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres längere Vollkonsolidierung des Musikrechteunternehmens BMG aus, das seit dem 30. März 2013 zu 100 Prozent zu Bertelsmann gehört", heißt es in einer Pressemitteilung.

 

29.08.14 |

Recorded Music

Szene

Auch mit seiner neuen Casting-Show "Rising Star" gelingt RTL kein Quotensprung. Das im Vorfeld stark beworbene neue Format lockte zum Start nur 2,25 Millionen Zuschauer an – weniger als das bereits seit Jahren schwächelnde "DSDS", aber immerhin über dem Senderdurchschnitt.

 

29.08.14 |

Der Kampf gegen das Ebola-Virus wird in Liberia von außergewöhnlichen Maßnahmen begleitet. In Liberia betreibt der Rapper Shadow mit seinem Song „Ebola in der Stadt“ Aufklärung. Im Rapstyle warnt er: „Pass auf, wie du Leuten die Hand gibst, pass auf, wen du berührst - Ebola tötet schnell“.