15.01.2016  Recorded Music  Wirtschaft

H'Art übernimmt Vertrieb für Repertoire Records

 

London/Marl – Ab sofort vertreibt die H’Art Musik-Vertrieb GmbH die Veröffentlichungen von Repertoire Records in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Repertoire Records operiert von Hamburg und London aus. Der Katalog des Labels umfasst vor allem hochwertige Re-Releases von Veröffentlichungen aus den Bereichen Blues, Jazz und Rock, die mittlerweile nur schwer oder gar nicht mehr erhältlich seien. Aber auch neu gemasterte Aufnahmen von Live-Auftritten, wie zum Beispiel die Reihen "Live At Rockpalast" oder "Rock Goes To College – Live At The BBC", sowie Neuveröffentlichungen, u.a. von The Blues Band oder The Pretty Things, gehören zum Programm.

"Wir freuen uns sehr, Repertoire Records mit ihrem vielfältigen Programm bei uns im Vertrieb für Germany/Austria/Switzerland begrüßen zu dürfen", heißt es dazu von H'Art General Manager Markus Röder und Product Manager Christoph "Crocker" Jess.

Thomas Neelsen, der Gründer und Geschäftsführer von Repertoire Records, ergänzt: "Die Vertriebsstrukturen und das motivierte Team machen H'Art zu einem starken Partner, mit dem wir zusammen sehr positiv in die Zukunft blicken. Gerade bei der Anzahl unserer Veröffentlichungen, die teilweise in musikalischen Nischen angesiedelt sind, ist es enorm wichtig, einen international sehr gut aufgestellten Vertriebspartner an der Seite zu haben. Ich freue mich daher sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit Markus und seinem kompetenten Team."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.05.16 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Ampya, das digitale Musikfernsehen der ProSiebenSat.1-Group, startet mit dem Claim "musikgernsehen" eine neue Kampagne, die die Personalisierungsfunktionen für Nutzer in den Fokus stellen soll.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

In einer Mitteilung machte die EU-Kommission deutlich, dass ihrer Meinung nach bei der Regulierung von Online-Plattformen noch dringender Handlungsbedarf besteht.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die gestrigen "Sing meinen Song 2016"-Folge, in der Xavier Naidoo und dessen Songs im Mittelpunkt standen, sahen erneut weniger als zwei Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Für Vox ist dies dennoch ein überdurchschnittlicher Wert.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Membran hat einen weltweiten Vertrag mit Quincy Jones Productions und Qwest Records unterzeichnet, um zwei neue Alben von Künstlern, die von dem 27-fachen Grammy-Gewinner und seiner Firma gemanaget werden, zu lizenzieren, zu vermarkten und zu vertreiben.