15.02.2010  Live Entertainment  International

"Glastonbury" erhält Lizenz bis 2016

 

Glastonbury - Das "Glastonbury Festival Of Contemporary Performing Arts" darf bis 2016 stattfinden. Die Festival-Organisatoren haben eine neue Lizenz vom Gemeinderat Mendip erhalten. Dem Branchenmagazin "Music Week" zufolge hat das "Glasto" damit zum ersten Mal eine Genehmigung ohne öffentliche Anhörung erhalten.

Die Erlaubnis begrenzt die Kapazität des Festivals auf 177.500 Menschen. Das Lautstärke-Level und die Alkoholverkaufszeiten müssen gleich bleiben. Zudem sicherten die Veranstalter der Gemeinde zu, ein Konzept zur Verkehrsberuhigung umzusetzen. Vergangenes Jahr reisten zahlreiche Fans vor dem Start des "Glasto" an und verursachten dadurch einige Staus.

Laut der BBC sollen heuer neben den bereits eingetüteten U2 auch Stevie Wonder und Muse beim "Glastonbury" auftreten. Von offizieller Seite gab es hierzu noch keine Bestätigung. Das traditionsreiche Open-Air steigt vom 25. bis 27. Juni auf der Worthy Farm.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

07.07.15 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Passend zum Release des neuen Albums "Music Complete" sind New Order im Herbst auf Europa-Tour. MCT holt die Kult-Band für eine Show nach Berlin. Außerdem kündigten New Order mit Iggy Pop, La Roux und Brandon Flowers prominente Feature-Gäste an.

 

07.07.15 |

Recorded Music

International

Das englische Label Ministry of Sound hat einen exklusiven und langfristigen Vertrag mit arvato Replication geschlossen. Der Mediendienstleister mit Sitz in Gütersloh übernimmt die Herstellung sämtlicher Disc-Veröffentlichungen, einschließlich Druckerzeugnisse und Verpackungen.

 

07.07.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Im Juni wurde wieder eine Menge Edelmetall an verschiedene Künstler vergeben, besonders Universal Music und Warner Music ehrten ihre Künstler mehrfach mit Platin und Gold. Aber auch bei dem mit Universal Music kooperierenden Label Lamp und Leute gab es allen Grund zur Freude.

 

07.07.15 |

Recorded Music

International

Der US-Tonträgermarkt ist weiter rückläufig, während das Vinyl-Segment und Streaming ihr Hoch beibehalten. Die Spitzenreiter bei Alben und Singles sind Taylor Swift mit "1989" bzw. Mark Ronson mit "Uptown Funk" feat. Bruno Mars – beide mit deutlichem Abstand zu ihren Konkurrenten.